| 19:21 Uhr

Bis Dezember gibt es Frühstück im Zelt

Während die Bauarbeiten für das neue Restaurant laufen, beherbergt ein Zelt die Globus-Gastronomie. Foto: Kai Seiwert
Während die Bauarbeiten für das neue Restaurant laufen, beherbergt ein Zelt die Globus-Gastronomie. Foto: Kai Seiwert FOTO: Kai Seiwert
Losheim. Globus modernisiert zurzeit seinen Markt in Losheim. Deshalb wurde jetzt der Bereich für die Gastronomie in ein Zelt ausgelagert. Barbara Scherer

Wer derzeit im Globus in Losheim frühstücken oder mittagessen möchte, muss auf ein Zelt auf dem Parkplatz ausweichen. Denn wo normalerweise das Restaurant untergebracht wird, laufen die Bauarbeiten. "Hier entsteht für Sie ein neues Restaurant", kündigen große Schilder auf Holzverkleidungen an, Baugeräusche zeugen vom Fortschreiten des Projekts. "Wir sind in der Modernisierung des gesamten Standortes", erläutert Geschäftsleiter Peter Müller. Bereits im Dezember 2013 abgeschlossen wurde im ersten Abschnitt die neue Meisterbäckerei. Nun ist der zweite von insgesamt drei Abschnitten im Gange. Die Erneuerung der Mall, also der Passage vor dem eigentlichen Einkaufsmarkt, sei bereits abgeschlossen - mit einem neuen Meistergrill und einem neuen Backwarenkonzept, erklärt Müller. Unter anderem seien Bezahlautomaten eingeführt wurden, sodass die Verkäuferinnen nun nicht mehr in Kontakt mit Geld kämen. Dies trage zur Hygiene bei und "ist sehr gut angekommen bei den Kunden", sagt er. Nun stehe der Rückbau der alten Gastronomie an und dann der Aufbau eines neuen "Erlebnisrestaurants".


Das "Erlebnis" in diesem Restaurant bestehe für die Besucher darin, dass sie in die Produktion hineinschauen können. Denn die Gerichte im Restaurant werden an Stationen unmittelbar vor dem Gast zubereitet. Geplant sind unter anderem Stationen für asiatische Wok-Gerichte, Pizza und Traditionelles wie Schnitzel und Steaks - "oder auch mal eine Saarlandwoche mit Dibbelabbes", kündigt Müller an. Dabei setzt er auf Regionalität "im Sinne von Eigenproduktion". Der Teig für die geplante Pizzastation komme zum Beispiel aus der hauseigenen Bäckerei. Regionalität an allen Stellen sei jedoch nicht möglich.

Bei der Gestaltung des Gastraums setzt Müller auf einen "Mix aus ganz normaler Bestuhlung und Hockervarianten" sowie Ledergarnituren. Insgesamt gebe es im neuen Restaurant 240 Sitzplätze sowie 60 zusätzliche auf der Außenterrasse, die im Sommer genutzt werden könnte. Im alten Restaurant gab es 180 Plätze, im derzeitigen Provisorium auf dem Parkplatz gibt es rund 50. "Wir werden das Restaurant klimatisieren und die technischen Anlagen auf den neusten Stand bringen", ergänzt der technische Leiter Peter Weiler.



Hier spielten die Themen Energieeffizient und Schonung der Umwelt eine wichtige Rolle. "Da haben wir in den letzten Jahren viel investiert", betont Müller. In die drei Abschnitte des aktuellen Modernisierungsprojekts flössen mehrere Millionen Euro. Bei der Erweiterung des Restaurants entstünden mindestens vier neue Arbeitsplätze in der Gastronomie, ergänzt Müller - zusätzlich zu bereits 42 bestehenden.

Bis die neuen Arbeitskräfte zum Einsatz kommen, dauert es jedoch noch einige Monate. Das neue Restaurant soll im Dezember dieses Jahres eröffnet werden. Bis dahin müssen die Gäste mit dem eingeschränkten Angebot im provisorischen Zelt auskommen - sowie mit den Einrichtungen im Markt. Dort gebe es weiterhin den "Treff" in der Mall, außerdem die Snack-Insel, wo Kaffee und Kuchen angeboten werden. Zusätzlich gebe es einen Grillstand vor dem Haupteingang, erläutert Müller weiter.

Kulinarische Angebote spielen ebenfalls eine Rolle beim dritten Abschnitt der Modernisierung, die im Januar 2019 beginnen soll. Bis Sommer 2020 würden dann in mehreren Schritten die Verkaufsfläche im gesamten Markt komplett neu gestaltet, kündigt Müller an. Hier spiele das Angebot an Weinen eine Rolle genauso wie mehr Feinkosttheken. "Das Highlight wird Sushi", freut sich Müller. In Bereichen wie Metzgerei und Bäckerei sei Globus bereits "produzierender Händler", stelle also die Produkte selbst her - und habe sein Können "erfolgreich bewiesen", findet Müller. Sushi soll das bestehende Angebot erweitert und eine weitere "Differenzierung zum Wettbewerb" darstellen.

Zum Thema:

Bauarbeiten im Losheimer Globus In drei Abschnitten wird der Einkaufsmarkt in Losheim derzeit modernisiert. Bereits 2013 wurde die neue Meisterbäckerei geschaffen. Aktuell laufen die Arbeiten am neuen Restaurant als Teil der Umgestaltung der Passage vor dem Einkaufsmarkt. Der dritte Abschnitt beginnt im Januar 2019: Dann wird die Verkaufsfläche im Markt neu gestaltet.