1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Baumpflanzaktion des Obst- und Gartenbauvereins Scheiden zugunsten neugeborener Kinder

Scheiden : Schon über 170 Kinderbäume verschenkt

Obst- und Gartenbauverein Scheiden spendet seit 1992 für jedes Neugeborene im Ort einen Baum.

Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Scheiden schenkt traditionell jedem neugeborenen Kind, dessen Vorfahren in Scheiden wohnen, anlässlich der Geburt einen Obstbaum im Wert von 25 Euro. Alternativ können die Eltern auch eine andere Pflanze aussuchen. „Auch in dem coronageplagten Jahr 2020 haben wir die altbewährte Tradition bewahrt, die praktisch seit der Wiedergründung des Vereins im Jahre 1992 besteht“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Im vergangenen Jahr seien stattliche 14 Bäume hinzugekommen, wobei auch etliche Nachzügler dabei waren. Solch ein Verzug entsteht nach Auskunft des Vereins zum Beispiel dadurch, dass die Übergabe immer wieder etwa aus Platzmangel, wegen der noch ausstehenden Fertigstellung der Außenanlagen oder aus sonstigen Gründen verschoben wurde. Mittlerweile sind seit Beginn der Tradition 171 dieser „Kinderbäume“ übergeben worden, zieht der Verein Bilanz. „Ein Namensschild und Pfosten mit Seil gibt’s natürlich dazu“, sagen die Scheidener Obst- und Gartenbauer. Seit einigen Jahren hat der Verein für diese Aktion die Gärtnerei Lauer aus Losheim als Sponsor gewonnen, die den schönen Brauch nicht nur finanziell unterstützt, sondern deren Inhaber sich auch mit allen Familienmitgliedern dem Verein angeschlossen hat. „Wir hoffen, dass wir noch etliche Jahre so unseren Beitrag zur Erneuerung und Erhalt des heimischen Obstanbaus leisten können“, erklärt der OGV abschließend.