Awo blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Losheim : Awo Losheim blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

(tth) Auf ein erfolgreiches Jahr kann der Awo-Gemeindeverband Losheim am See zurückblicken. Auch im abgelaufenen Jahr konnten einige Spenden an soziale Einrichtungen übergeben werden.

Im August hatte der Gemeindeverband die Bewohner des Behindertenwohnheims der Arbeiterwohlfahrt in Wadern-Nunkirchen zum traditionellen Grillfest eingeladen. Dieses Fest hat eine lange Tradition.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Familienzentrum Losheim im Juli konnte der Vorsitzende des Awo-Gemeindeverbandes, Klaus Graus, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an die Mitarbeiter des Familienzentrums übergeben.

Viel Beachtung fand auch ein gemeinsames Sommerfest des Awo-Gemeindeverbandes und des SPD-Gemeindeverbandes Losheim am See in der Eisenbahnhalle. Höhepunkt des Sommerfests war eine gemeinsame kostenfreie Eisenbahnfahrt mit der historischen Museumseisenbahn.

Der Erlös aus der Tombola des Sommerfestes kam dem Awo-Wohnheim in Scheiden zugute. Anlässlich einer besinnlichen Adventsfeier, zu der Bewohner und Mitarbeiter des AWO-Wohnheims in Losheim/Scheiden eingeladen hatten, konnten Graus und der Vorsitzende des SPD-Gemeindeverband Losheim, Björn Kondak, gemeinsam den Scheck über 500 Euro an die Leiterin des Wohnheims, Ruth Groß, überreichen.

Ein Teil des Erlöses aus der Teilnahme der Awo Losheim am Losheimer Weihnachtsmarkt konnte ebenfalls noch rechtzeitig vor Weihnachten verteilt werden. Zusammen mit einem Spendenbeitrag des Awo-Kreisverbandes konnte in der Woche vor Weihnachten ein Scheck über 1000 Euro an die Leiterin der Losheim/Waderner Tafel, Daniela Schmitt-Müller, übergeben werden.

Ein Schwerpunkt für das Jahr 2019 ist für die Awo Losheim nach eigener Aussage die Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde Losheim. Außerdem sind Fahrten nach Aurich an der Nordsee und an den Lago Maggiore geplant.

Mehr von Saarbrücker Zeitung