| 19:33 Uhr

Aus drei Vereinen ist was Großes geworden

Neue Ehrenmitglieder (von links): Erwin Kuhn, Alfred Schwindling, Karl Kratz, Raimund Jacobs, Klaus Oswald und Friedbert Hissler.
Neue Ehrenmitglieder (von links): Erwin Kuhn, Alfred Schwindling, Karl Kratz, Raimund Jacobs, Klaus Oswald und Friedbert Hissler.
Wahlen-Niederlosheim. Die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder war Teil der Jahreshauptversammlung beim SV Wahlen-Niederlosheim. Erstmals seit der Neugründung kamen die Mitglieder zusammen. Erich Brücker

Die gut besuchte Jahreshauptversammlung der Fußballer des SV Wahlen-Niederlosheim im Clubheim am Kappwald war schon eine besondere. Einerseits war es die erste nach der im Vorjahr erfolgten Neugründung aus drei Vereinen und andererseits war die Ehrung treuer Vereinsmitglieder ein weiterer Höhepunkt. So zog Vereinsvorsitzender Rainer Palz, der mit großer Mehrheit wiedergewählt wurde, nach der Begrüßung zum Beginn der Versammlung, zu der ordentliche 75 Vereinsmitglieder erschienen waren, ein sehr positives Resümee. Die seit 2009 bestehende Spielgemeinschaft der Vereine SV Wahlen und DJK Niederlosheim ist zum 1. Juli 2015 zusammen mit dem Frauenfußballverein FSG Niederlosheim zum SV Wahlen-Niederlosheim verschmolzen worden.

"Dies war für alle Beteiligte eine richtungsweisende Entscheidung für die Zukunft", versicherte Palz. Knapp 400 Mitglieder zählt der neue Verein und verfügt über einen Rasenplatz in Wahlen sowie einen Hartplatz in Niederlosheim. Dazu werden beide Clubheime in Eigenregie betrieben. Sportlich trug diese Fusion gleich ordentliche Früchte. Die erste Fußballmannschaft hat als Sieger einer Dreierrelegation nach dem Aufstieg in die Landesliga sogleich als Tabellenzweiter und Sieger eines erneuten Relegationsspiels gegen die Sportfreunde Saarbrücken (2:1) den Aufstieg in die Verbandsliga Südwest geschafft. Dort belegt sie derzeit einen sehr guten Mittelfeldplatz.

"Ein schöneres Geschenk hätten die Fußballer dem neuen Verein nicht machen können", betonte Palz. Die Verpflichtung von Spielertrainer Nico Portz erwies sich zuvor schon als Glücksgriff. Er wird auch im nächsten Jahr das sportliche Sagen haben. Die zweite Mannschaft unter Trainer Friedhelm Singer schlägt in der Kreisliga A Hochwald ebenfalls eine gute Klinge, belegt dort einen Platz im oberen Drittel. Die neuformierte Frauenmannschaft spielt in der Landesliga eine gute Rolle.

Auch im Bereich der Schiedsrichter ist der Verein äußerst gut aufgestellt. Gleich zwölf Unparteiische tragen die Vereinsfarben. Neu im Verein ist die Herausgabe einer Stadionzeitschrift seit August vergangenen Jahres acht Mal im Jahr. Zwei Hallenturniere, 19. Ford-Hissler-Cup und 5. Ladies-Cup, Sport- und Oktoberfest, waren gut besucht und schlugen sich auch auf der wirtschaftlichen Seite nieder. Folglich gab der Kassenbericht von Ernst Brösner zu keinen Beanstandungen Anlass, vielmehr war er dazu angetan, dass die Versammlung die Entlastung einstimmig erteilte.

In allen Klassen gut aufgestellt


Dem Jugendbericht von Christian Müller war zu entnehmen, dass man dort in allen Altersklassen gut ausgestellt ist. Die Spieler von der D- bis A-Jugend (knapp 70) sind in der JFG Hochwald Losheim, während 35 den Jahrgängen G- bis E- Jugend angehören und eigenständig am Spielbetrieb teilnehmen. Dazu rennen etwa 20 Mädchen bei den D- und B-Juniorinnen dem runden Leder nach.

"Unsere aktiven Mannschaften bestehen nahezu nur aus eigenen Jugendspielern. Dies bleibt auch nur dann so, wenn wir weiterhin gezielt und zukunftsorientiert mit unserem Nachwuchs arbeiten", sagte Müller. Von daher warb er bei den Vereinsmitgliedern dringend um Betreuer und Trainer, um die notwendige Aufgabe auch ordentlich erledigen zu können. Neben Satzungsänderungen zum Vorstand, jetzt bis zu drei Stellvertreter zum ersten Vorsitzenden, Mitgliederversammlungen und Rechten und Pflichten der Mitglieder, stimmten die anwesenden Mitglieder auch den neuen Mitgliedsbeiträgen zu.

Die Regularien der Vorstandneuwahl konnten zügig und problemlos abgewickelt werden. Der neue Vorstand wird ist für zwei Jahre gewählt worden.

Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Der Vorstand des SV Wahlen-Niederlosheim Vorsitzender Rainer Palz; Stellvertreter Sonja Hoffmann, Hubert Selzer, Jürgen Finkler; Kassengeschäfte Ernst Brösner und Alfons Becker; Geschäftsführung Susanne Ewerhardy und Michael Kreis; Jugendleitung Christian Müller und Susanne Groß; Spielausschuss Dietmar Groß; Beisitzer Peter Schommer, Bernd Groß, Jörg Lauer, Heinz Bohr, Jens Staß, Tobias Caspar; Thomas Jäger, Vertreterinnen der Frauen Desiree Hoffmann und Selina Schuler; Vertreter Alte Herren Thomas Scherer und Carmello Vadaro; Ehrenamtsbeauftragter Roland Jäger. eb



Zum Thema:

Namen Zu Ehrenmitgliedern des SV Wahlen-Niederlosheim wurden mit Ehrenurkunde ernannt: Friedbert Hissler, Raimund Jacobs, Karl Kratz, Erwin Kuhn, Gerd Lermen, Klaus Oswald, Klaus Rolles und Alfred Schwindling; Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Alfons Becker, Manfred Becker, Robert Christiansen, Edwin Müller, Norbert Müller, Albrecht Schmitt, Hans Walter Schommer und Gerd Traut ausgezeichnet. eb

Vorsitzender Rainer Palz (v. l.) ehrte für 50-jährige Mitgliedschaft Alfons Becker, Gerd Traut und Edwin Müller. Fotos: Erich Brücker
Vorsitzender Rainer Palz (v. l.) ehrte für 50-jährige Mitgliedschaft Alfons Becker, Gerd Traut und Edwin Müller. Fotos: Erich Brücker