1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Alkoholkonsum bei Jugendlichen: Alkoholprobleme spielerisch und mutig angepackt

Alkoholkonsum bei Jugendlichen : Alkoholprobleme spielerisch und mutig angepackt

106 Schüler der Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule erlebten im Saalbau Losheim das Theaterstück „Saufen – all night long“. In dem Stück greifen die Theatermacher das Thema Alkoholkonsum von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen auf spielerische Art und Weise auf und machen Mut, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Im Mittelpunkt des Stücks stehen Leo und Maja, beste Freundinnen und 15 Jahre alt. Sie haben sich seit Wochen nicht gesehen und sich nur über das Smartphone auf dem Laufenden gehalten. Maja ist im letzten Jahr aus Berlin weggezogen, und so ist die Wiedersehensfreude groß. Als sich die Beiden am Bahnhof wiedersehen, stoßen sie erst einmal mit einem Piccolo darauf an. Nachdem sie im Kinderzimmer geplaudert, gelästert und Muttis Wein ausgetrunken haben, geht es – mit einem Zwischenstopp an der Tanke – raus auf die „Piste“. Maja hätte den Abend gerne mit Leo auf der Couch verbracht, aber Leo hat andere Pläne. Also los zur Disco und ran an die Bar. Schließlich ist Freitagabend. Die beiden tanzen, feiern und werden immer betrunkener. Was unter Alkoholkonsum passieren kann, macht das Ende des Stückes auf dramatische Weise deutlich. Leo ist außer Kontrolle, und nachdem die Mädchen sich gestritten haben, wird Maja in den frühen Morgenstunden unterkühlt und mit einem Blutalkoholspiegel von drei Promille von Passanten gefunden. Leo steigt in das Auto eines angetrunkenen Bekannten und erleidet bei einem Unfall schwere Verletzungen.

Die Losheimer Schüler waren begeistert von dem Stück und bedankten sich mit lautem Applaus bei den beiden Schauspielerinnen für die gelungene Vorstellung. Im Anschluss an das Theaterstück tauschten sich die Schüler in einer Gesprächsrunde aus. „So was kann nicht nur in Berlin passieren, auch bei uns ist das möglich“, darin waren sich die Schüler einig. „Das Ganze war sehr realistisch dargestellt. Ich habe gesehen, was Alkohol anrichten kann“, sagte ein Schüler.

Deutlich wurde im Nachgespräch auch, wie wichtig es ist, dass man jemanden hat, mit dem man reden kann. Leo hatte viele Probleme, auch mit ihren Eltern, und hat es aus Scham nicht geschafft, mit ihrer besten Freundin darüber zu reden. „Mir hat das Stück gezeigt, dass man immer miteinander reden und nichts verdrängen soll. Alkohol richtet sehr großen Schaden an“, zog ein Schüler Fazit. Da können Freunde, Verwandte, aber auch Lehrer oder die Schoolworker weiterhelfen, so fanden die Schüler. Die Veranstaltung wurde vom Gesundheitsamt des Landkreises in Kooperation mit der Peter-Dewes-Gemeinschaftsschule Losheim für Schüler der Klassenstufe 7 organisiert. Gefördert wurde die Veranstaltung vom Landesinstitut für Präventives Handeln.