42 Jugendliche verbrachten Pfingsten im Ökodorf

42 Jugendliche verbrachten Pfingsten im Ökodorf

42 Jugendliche aus verschiedenen Arbeitskreisen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge haben die Pfingsttage im Ökodorf am Losheimer Stausee verbracht. Eine Fahrt nach Saarbrücken sowie mehrere Workshops und gemeinsam gestaltete Freizeit standen auf dem Programm.

In der Landeshauptstadt folgten die jungen Leute den zerstörerischen Spuren der Nazizeit und besuchten dabei auch die Gedenkstätte im ehemaligen Gestapolager Neue Bremm. "Die Führung dauerte zwei Stunden länger als vorgesehen", so der Landesvorsitzende Werner Hillen. Grund dafür sei das große Interesse und die vielen Rückfragen der teilnehmenden Jugendlichen gewesen.

> weiterer Bericht folgt