| 20:33 Uhr

Losheim
2,2 Millionen für neue Industrieflächen

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger übergibt den Zuwendungsbescheid über 2,2 Millionen Euro für das Gewerbegebiet Süd III in Losheim an den Bürgermeister der Seegemeinde, Lothar Christ.
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger übergibt den Zuwendungsbescheid über 2,2 Millionen Euro für das Gewerbegebiet Süd III in Losheim an den Bürgermeister der Seegemeinde, Lothar Christ. FOTO: SZ / Ministerium
Losheim am See. Mit dem Zuschuss will die Gemeinde Losheim im Gewerbegebiet Süd weitere Flächen im Bereich Süd III erschließen.

( Mit 2,2 Millionen unterstützt das saarländische Wirtschaftsministerium die Erschließung von neuen Industrie- und Gewerbeflächen in Losheim. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger hat dieser Tage dem Bürgermeister der Gemeinde, Lothar Christ, eine Zuwendung in dieser Höhe überreicht. Mit der Förderung soll das neue Gewerbegebiet Losheim Süd III auf einer Gesamtfläche von elf Hektar entstehen. Die Arbeiten an der Erschließung waren im Herbst angelaufen.


Die Gemeinde Losheim verfügt aktuell im Kernort Losheim über keine freien Gewerbeflächen mehr. Aufgrund vorliegender Anfragen nach freien Gewerbeflächen hat die Gemeinde sich entschlossen, im Anschluss an das bestehende Gewerbegebiet Süd weitere Flächen im Bereich Süd III zu erschließen.

Ein wichtiger und richtiger Schritt, findet  Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger: „Durch die neuen Industrie- und Gewerbeflächen schaffen wir neue Arbeitsplätze und leisten einen wichtigen Beitrag zum Strukturwandel, der gerade in ländlichen Gebieten dringend notwendig ist, um als Wirtschaftsstandort wettbewerbsfähig zu bleiben“, heißt es in einer Mitteilung ihres Ministeriums.



Bürgermeister Lothar Christ begrüßt, „dass die Investition jetzt realisiert wird. Wir haben zahlreiche Bewerbungen für das Gewerbegebiet vorliegen.“ Es stärke den Wirtschaftsstandort Losheim am See und die Hochwaldregion. Christ sagte: „Ohne die Unterstützung des Wirtschaftsministeriums wäre das Projekt für die Gemeinde nicht zu stemmen gewesen.“

Die Gesamtkosten für die Erschließung des Gewerbegebietes Losheim Süd III belaufen sich nach Ministeriumsangaben auf 6,2 Millionen Euro. An diesen Kosten beteiligen sich die EU und das Land mit 70 Prozent. Durch die jetzt bewilligte erste Finanzierungsrate von rund 2,2 Millionen  Euro kann die Gemeinde die Erschließung der Gewerbeflächen zügig realisieren.

Die vorgesehene Fläche ist rund elf Hektar groß, wovon etwa 7,5 Hektar vermarktbar sind. Um die Fläche baureif zu machen, sind umfangreiche Erdbauarbeiten, die Verkehrserschließung mit Straßenbeleuchtung, die Herrichtung der Ver- und Entsorgungsinfrastruktur, sowie eine Begrünung und ökologische Ausgleichsmaßnahmen durchzuführen.