Losheim stolpert übers Schlusslicht

Merzig-Wadern. Sieg, Remis und Niederlage für das Kreistrio in der Fußball-Landesliga. Allein die SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern hielt die Fahne des Grünen Kreises mit einem 2:0-Sieg über den FV Siersburg hoch. Der SV Losheim mühte sich zu einem 1:1-Unentschieden gegen Schlusslicht FC Schmelz. Der FC Wadrill kam beim FV Bischmisheim mit 0:4 unter die Räder

Merzig-Wadern. Sieg, Remis und Niederlage für das Kreistrio in der Fußball-Landesliga. Allein die SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern hielt die Fahne des Grünen Kreises mit einem 2:0-Sieg über den FV Siersburg hoch. Der SV Losheim mühte sich zu einem 1:1-Unentschieden gegen Schlusslicht FC Schmelz. Der FC Wadrill kam beim FV Bischmisheim mit 0:4 unter die Räder. "Hauptsache drei Punkte näher an der Verbandsliga", beschreibt SchwemlingensTeammanager Eddy Brust das Spiel, das zu den schlechtesten seiner Mannschaft in dieser Saison gehörte. Zwingende Torchancen waren Mangelware. Dank zweier guter Standardsituationen ging die Elf von Trainer Uwe Klein als Sieger vom Platz. Nach 35 Minuten schoss Dennis Latz einen Freistoß in den Strafraum, Badroun Kahlal stieg hoch und verwertete per Kopfball zur Führung, die Kai Uwe Hahn fünf Minuten später mit einem unhaltbarem 25-Meter-Freistoß ausbaute. "Ein gerechtes Ergebnis, das sich Schmelz aufgrund einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdient hat", bewertete Losheims Geschäftsführer Reinhold Andres das 1:1 gegen Schmelz. Dabei hatte es die Elf vom Stausee in der ersten Halbzeit versäumt, die Führung von Frederik Brausch (17.) auszubauen. Ein fragwürdiger Elfer hatte den Gast in Hälfte zwei wieder ins Spiel gebracht. eb

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Merzig-Wadern. Immer häufiger kommt es vor, dass Menschen ihre Tiere aus Allergiegründen abgeben müssen. Das ist auch bei Vivi und Kater Simba (Foto) der Fall. Die Katzen sind fünf Jahre alt und leben, seit sie vier Monate alt sind, in der Familie. Jetzt
Merzig-Wadern. Immer häufiger kommt es vor, dass Menschen ihre Tiere aus Allergiegründen abgeben müssen. Das ist auch bei Vivi und Kater Simba (Foto) der Fall. Die Katzen sind fünf Jahre alt und leben, seit sie vier Monate alt sind, in der Familie. Jetzt