| 21:14 Uhr

Merzig-Wadern
Kreistag genehmigt Zuschuss für Naturpark Saar-Hunsrück

Merzig. Informationszentrum in Weiskirchen erhält 2300 Euro.

Das Informationszentrum des Naturparks Saar-Hunsrück (NPSH) in Weiskirchen erhält einen Zuschuss von 2300 Euro. Dies genehmigte der Kreistag nun mehrheitlich. Die Geschäftsführerin des Naturparks, Gudrun Rau, war bei der Kreistagssitzung anwesend und stellte den Mitgliedern die aktuellen Projekte im Naturpark vor.


Unter dem Motto „Mehrwert – Natur und Kulturkapital“ engagiert der Naturpark sich in umweltpädagogischen Aktiv-Programmen für Schüler sowie Jugendliche und arbeitet dabei mit Imkern und den Obst- und Gartenbauvereinen zusammen. Daneben werden außerdem noch Erlebnistouren und Erlebnisprogramme für Betriebs- und Vereinsausflüge angeboten.

Zu den Aufgaben das Naturparks zählen Naturschutz- und Landschaftspflege, Erholung und nachhaltiger Tourismus, Umweltbildung und Kommunikation sowie nachhaltige Regionalentwicklung. Rau zufolge befinden sich auf der 2055 Quadratkilometer großen Fläche des NPSH viele Kulturschätze und ein Hotspot für biologische Vielfalt.



Neben dem 410 Kilometer langen Premiumwanderweg Saar-Hunsrück-Steig beteiligt sich der Naturpark an zwei Pilotprojekten und ist bei den Bettsäächer-Tagen sowie den Kartoffeltagen Saar-Hunsrück dabei. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich nannte es einen „glücklichen Zufall, dass der Naturpark Saar-Hunsrück touristisch vermarktet werden kann“.