| 22:12 Uhr

Krawall statt Hexenstreichen

Wo sind die Streiche, über die wir am Morgen des 1. Mai schallend lachten? Die harmlosen und oft spaßigen Hexereien in der Walpurgisnacht sind offenbar miesen "Spielchen" gewichen, die von irgendwelchen Chaoten veranstaltet werden. Unschön und übel wird's dann, wenn diese angeblichen Hexen ihre Grenzen nicht mehr kennen und anderen Schaden zufügen. So war es auch jetzt wieder

Wo sind die Streiche, über die wir am Morgen des 1. Mai schallend lachten? Die harmlosen und oft spaßigen Hexereien in der Walpurgisnacht sind offenbar miesen "Spielchen" gewichen, die von irgendwelchen Chaoten veranstaltet werden. Unschön und übel wird's dann, wenn diese angeblichen Hexen ihre Grenzen nicht mehr kennen und anderen Schaden zufügen. So war es auch jetzt wieder. Der Polizeibericht der Walpugisnacht spricht wieder Bände. Die Beamten hatten ihre liebe Mühe mit Rowdys, Schlägern und Randalierern, die im besoffenen Kopf nicht mehr wussten, was sie anstellten. Das grenzte schon fast an Krawall und hat mit fantasievollem Schabernack absolut nichts zu tun.