Wenn der Hund zum Hit wird

Chandlers Welt · Ob ihr Menschen es glaubt oder nicht: Wir Vierbeiner sind musikalisch! Und das nicht nur, weil wir so herzzerreißend schön jaulen, kraftvoll bellen oder unheilschwanger knurren können. Nein, für uns Hunde ist so manches, was ihr Zweibeiner gar nicht wahrnehmt, noch gut zu hören.

Und wir erfreuen uns an harmonischen Akkorden, fein gewebten Klangteppichen oder wohlklingenden Tönen. Und außerdem eignen wir uns auch sehr gut als Thema eines musikalisch-künstlerischen Schaffens. Über Liebe einen Song schreiben, das kann doch jeder - aber find' mal einen, der einen Hund zum Hit macht! Zum Glück gibt es ein paar von euch, die das tatsächlich geschafft haben. Zwei der größten Musikgenies, die ihr Menschen jemals hervorgebracht habt, zählen dazu: Wer hat nicht schon zum "Hound Dog" vom "King of Rock'n'Roll", Elvis Presley , die Hüften kreisen lassen wie der King selbst? Und auch die Beatles, das popmusikalische britische Gegenmodell zum US-Rock'n'Roller, haben sich mit uns Hunden beschäftigt: "Hey Bulldog" heißt der Song, der für den Beatles-Film "Yellow Submarine" geschrieben wurde und in dem Paul McCartney versucht, unser Bellen nachzuahmen - was ihm nicht ganz gelingt . . . "Me and You and a Dog named Bo" von Lobo ist ein hübscher Song aus der Hippie- und Flower-Power-Zeit und erzählt von zwei Freunden, die mit ihrem Hund Bo durchs Land streunen - geht gut ins Ohr, kann ich euch sagen. Einer meiner Lieblings-Hundesongs kommt aber von dem deutschen Liedermacher Reinhard Mey. "Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär mein Hund" heißt das Lied, und der Reinhard Mey trifft darin so richtig schön den Nagel auf den Kopf: "Denn ich hätte zwei Int'ressen: - Erstens Schlafen, zweitens Fressen. - Und was sonst schöngeistige Dinge angeht, - Wäre ausschließlich Verdauung - Der Kern meiner Weltanschauung, - Und der Knochen, um den diese Welt sich dreht, - Wär' allein meiner Meditationen Grund: Es gibt Tage, da wünscht' ich, ich wär mein Hund." Besser kann man ein perfektes Hundeleben kaum auf den Punkt bringen!

Es gibt allerdings auch eher zweifelhafte Beispiele: Worüber die Ärzte in "Claudia hat 'nen Schäferhund" und AC/DC in "Giving the Dog a Bone" singen, dazu möchte ich mich an dieser Stelle wirklich nicht auslassen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort