Was ist uns unsere Geschichte wert?

Was ist uns unsere Geschichte wert?

Kaum war die Landtagswahl gelaufen, platzte die Bombe: Von einem Tag auf den anderen legte das Saar-Wirtschaftsministerium am Montag die Bahntrasse zwischen Losheim und Merzig still - eine Strecke, die für konventionellen Bahnverkehr nicht mehr genutzt wird, aber die Pendelroute für die beliebte Museumsbahn darstellt.

Die zieht jedes Jahr immerhin 15 000 Passagiere an - und die kommen gewiss nicht nur aus dem Kreis. Die Museumsbahn ist somit ein touristisches Aushängeschild von landesweiter Bedeutung. Daneben ist der Bahnbetrieb auf dieser Strecke nicht nur etwas für Eisenbahn-Nostalgiker. Er spiegelt ein Stück Wirtschaftsund Industriegeschichte unserer Region wider, die eng mit den Hüttenwerken an der Saar und Villeroy & Boch zusammenhängt. Eine der Dampfloks, die dort fuhr, war bei Saarberg als Grubenbahn im Einsatz - auch das ein Stück Saar-Industriegeschichte. Ist das alles unserem Land nichts mehr wert? Soll das Engagament, das der Losheimer Museums-Eisenbahnclub an den Tag legt, an 500 000 Euro Sanierungskosten scheitern? Die SPDWirtschaftsministerin und der SPD-Tourismusminister haben ihren Parteifreund im Losheimer Rathaus in dieser Angelegenheit im Regen stehen lassen. Ausgerechnet vom CDU-Innenminister kam 2016 eine Finanzspritze - die aber nicht reicht. Aber: 24 Millionen für ein Fußballstadion in Saarbrücken, 16 Millionen für eine Sporthalle in St. Wendel - ist es da zu viel verlangt, eine knappe Million für eine touristische und historische Rarität in unserer Region aufzubringen?