Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:41 Uhr

Wort zum Alltag
Offene Kirchen zu Pfingsten

Am Pfingstsonntag, 20. Mai, laden Kirchengemeinden im ganzen Saarland zum zehnten Mal zur Nacht der Kirchen ein. Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes, wird auch als Geburtstag der Kirche verstanden. Die ersten Jünger konnten mit Hilfe des Heiligen Geistes ihre Ängstlichkeit überwinden, die sie nach dem Tod und der Auferstehung Jesu ergriffen hatte. Sie konnten die Grenzen der Sprache, Kultur und Herkunft überwinden und so die Grundlage, den Geburtstag für die weltweite Bewegung des Christentums legen.

Und so ist die Nacht der Kirchen eine schöne Möglichkeit, diesen Geburtstag zu feiern: ein ökumenisches und saarlandweites Geburtstagsfest in der Nacht zum Pfingstmontag. Die Kirchen sind geöffnet für alle. Alle sind eingeladen. Das Geburtstagsfest hat viele Formen: Musik und Gebet, Kreativität und Ruhe, Essen und Trinken. Das Leitmotiv ist die Gastfreundschaft im Geiste Gottes. Und so lädt die Nacht der Kirchen ein, den Mut zu haben, uns für eine offene Kirche und eine offene Gesellschaft einzusetzen. Pfingsten bedeutet nicht Abgrenzung, sondern Öffnung.

Im Kreis Merzig Wadern beteiligen sich die evangelische Kirche in Wadern, die katholische Kirche in Losheim und die Jugendkirche MIA in Rappweiler.

Karl Josef Schmitt,
Pastoralreferent im Dekanat
Losheim-Wadern