1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Kolumnen

„Nessie“ und die Nordumfahrung

„Nessie“ und die Nordumfahrung

Die Nordumfahrung Merzig ist ein bisschen wie das Ungeheuer von Loch Ness : Eigentlich die meiste Zeit in der Versenkung verschwunden, taucht sie von Zeit zu Zeit im Bewusstsein auf und sorgt für mächtig Gerede - so wie "Nessie" auch. Ebenso zuverlässig ebbt die Debatte irgendwann ab, und still ruht der See. Jetzt ist es wieder so weit: Die Nordumfahrung ist in aller Munde. Und das - so ein Zufall! - knapp ein halbes Jahr vor der nächsten Landtagswahl. Da fällt es schwer, jenen zu widersprechen, die das erneute Aufflammen der Diskussion für Wahlkampf-Getöse halten. Selbst wenn man die Treueschwüre aus der Politik für die Umfahrung ernst nimmt: Woher soll unser bettelarmes Land das Geld für dieses Millionenprojekt herzaubern - auch wenn alle rechtlichen Hürden aus dem Weg geräumt würden? Es ist wohl besser, keine allzu großen Hoffnungen in Sachen Umfahrung zu hegen.