Merzig : Hai-Alarm am Seffersbach

Manchmal ist die Welt schon ein wenig beängstigend. Immer wieder hört man von dreisten Verbrechern, fürchterlichen Unfällen oder anderen Ereignissen, die nicht eben für gute Laune sorgen.

Jetzt wurde uns von folgender Situation berichtet: Ein Junge geht mit seinem Großvater am Seffersbach spazieren und beobachtet die dortige Tierwelt. Plötzlich zeigt der Junge auf die Fische im Bach und fragt aufgeregt: „Opa, sind das kleine Haie?“

Haie im Seffersbach? Da stockt einem doch direkt das Blut in den Adern. Aber ich kann Sie beruhigen, liebe Leser: Auch wenn wir leider nicht abschließend klären konnten, welche Monstrositäten sich in den Tiefen des Seffersbachs verbergen, wären Haie vermutlich nicht die schlechteste Alternative. Denn die Tiere sind deutlich besser als ihr Ruf, den sie vorwiegend ihren Auftritten in diversen Filmen zu verdanken haben. Haie sorgen in ihrer Heimat, dem Ozean, vielmehr für Gleichgewicht und dafür, dass das ganze System funktioniert. Mit diesen Fähigkeiten könnten sie gewiss auch in der Stadt Merzig und an vielen anderen Orten gute Dienste leisten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung