1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Kolumnen

Kommentar zum Zwist um das Feuerwehrgerätehaus in Perl

Kommentar : Kompromiss statt Dauerzoff ist längst überfällig

Die Bescher Feuerwehr kann einem leid tun. Seit 17 Jahren werden die ehrenamtlichen Helfer, die oft genug ihr Leben für ihre Mitmenschen aufs Spiel setzen, an der Nase herumgeführt.

Statt so schnell wie möglich ein funktionelles Feuergerätehaus hochzuziehen gibt es nichts als Versprechungen, Planungen sowie jede Menge Parteiengezänk. Wenn es dann ernst werden sollte, wurde zum Rückzugsgefecht geblasen, alles auf Null gesetzt – und das auf dem Rücken der Einsatzkräfte, die Tag und Nacht für andere in Bereitschaft sind. Wenn die Feuerwehr auf die gleiche Weise arbeiten würde wie der Perler Gemeinderat – im Grünen Kreis gäbe es nichts als verbrannte Erde. Ein runder Tisch, an dem die Wünsche der Wehr erfragt werden und die Fraktionen statt sich zu streiten im Sinne der Einsatzkräfte einen Kompromiss finden, ist längst überfällig.