Kolumne "Unsere Woche" zu Geschenke-Bringer Bouillon

Kolumne „Unsere Woche“ : Ist denn heut’ schon Weihnachten?

Zugegeben, bei der derzeitigen Wetterlage sind Schweißausbrüche so gut wie ausgeschlossen. Doch bei um die 20 Grad, die uns die Wetterfrösche fürs Wochenende voraussagen, müssen wir keine Frostbeulen befürchten und können die dicken Jacken getrost noch eingemottet im Schrank hängen lassen.

Dennoch gibt es untrügliche Zeichen, dass es bis Weihnachten nicht mehr lange hin sein kann. Denn kaum ist der September gestartet, stapeln sich Printen  und  Spekulatius in den Regalen der Supermärkte, lachen lustige Lebkuchenmännchen die Kunden verführerisch an – satte vier Monate vor dem Heiligen Abend. Denn alle Jahre wieder beginnt mit  dem meteorologischen Herbst auch die Saison des Weihnachtsgebäcks. Spekulation ist, dass sich Klaus Bouillon von dem verfrühten weihnachtlichen Treiben hat anstecken lassen und mit dem Start der Saison als Nikolaus oder Christkind mit seinen Geldgeschenken Kommunen froh macht. Denen dürfte es egal sein, wann beschert wird, ob am 24. Dezember oder früher. Es zählt das Geld.

Mehr von Saarbrücker Zeitung