Judo-Nachwuchs räumt bei Osterhasen-Turnier groß ab

Merzig. In guter Form präsentierten sich die Jüngsten der Judo-Abteilung des TV Merzig beim Osterhasenturnier der SG Schmelz. Die Veranstaltung in Schmelz ist als Anfängerturnier konzipiert. Ziel der Einsteiger ist dabei vor allem, einen Kampf zu gewinnen oder zumindest dem Gegner das Gewinnen so schwer wie möglich zu machen. Und das ist allen Kämpferinnen und Kämpfern aus Merzig gelungen

Merzig. In guter Form präsentierten sich die Jüngsten der Judo-Abteilung des TV Merzig beim Osterhasenturnier der SG Schmelz. Die Veranstaltung in Schmelz ist als Anfängerturnier konzipiert. Ziel der Einsteiger ist dabei vor allem, einen Kampf zu gewinnen oder zumindest dem Gegner das Gewinnen so schwer wie möglich zu machen. Und das ist allen Kämpferinnen und Kämpfern aus Merzig gelungen. Mit teilweise schönen Aktionen begeisterten sie ihre mitgereisten Eltern und Freunde.Zwar flossen manchmal auch Tränen, aber weniger, weil es weh tat, sondern vielmehr, weil die Kleinen enttäuscht über eine Niederlage waren. "Mit solchen Niederlagen positiv umgehen und sie als Motivationsschub fürs Training und die weiteren Wettkämpfe zu nutzen, bleibt eine Herausforderung für das gesamte Judoleben", sagt der Merziger Trainer Axel Bold. Einer hatte denn auch gar keinen Grund enttäuscht zu sein, denn Nico Kerber gewann alle seine Kämpfe und sicherte sich mit seinen Siegen den Platz ganz oben auf dem Podest. Einen zweiten Platz erreichten Kevin Felten und Nina Warsow. Tolle Dritte wurden Marc Dillschneider, Moritz Kopp, Sarah Gilbert, Elisabeth Hein. Lara Kranz und Aline Schmidt. Alle bekamen eine Urkunde und einen Osterhasen - und spätestens jetzt war auch jede Niederlage vergessen. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort