| 20:38 Uhr

Kommentar
Ist dies der richtige Weg?

FOTO: SZ / Baltes, Bernhard
Die Tafeln in Deutschland helfen bedürftigen Menschen, gratis oder zumindest sehr günstig, an Lebensmittel zu kommen. Dies gilt auch für die Einrichtungen in unserem Landkreis. Die Hilfe ist möglich durch Spenden und die Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer.

Insofern haben diese Einrichtungen natürlich auch das Recht, Menschen abzuweisen. Dies über die Nationalität zu steuern, kann jedoch nur der falsche Weg sein. Bei einem hohen Migrantenanteil sollten Integrationsmaßnahmen stattfinden – und nicht Ausschluss. Das allerdings kann nicht Aufgabe der Ehrenamtlichen vor Ort sein, sondern muss auf höherer politischer Ebene geschehen. Da gibt es noch viel zu tun.