1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Grüne wollen frischen Wind in Politik im Grünen Kreis bringen

Grüne wollen frischen Wind in Politik im Grünen Kreis bringen

Wadern/Mettlach/Perl. Zuletzt wurden in Wadern, Perl und Mettlach die dafür erforderlichen Wahllisten aufgestellt.Ende März kamen in Wadern Mitglieder und Unterstützerkreis des neugegründeten Grünen-Stadtverbandes Wadern zusammen, um sich personell und inhaltlich zu formieren

Wadern/Mettlach/Perl. Zuletzt wurden in Wadern, Perl und Mettlach die dafür erforderlichen Wahllisten aufgestellt.Ende März kamen in Wadern Mitglieder und Unterstützerkreis des neugegründeten Grünen-Stadtverbandes Wadern zusammen, um sich personell und inhaltlich zu formieren. Die Grünen bewerben sich um Mandate im Waderner Stadtrat sowie für Sitze im Ortsrat der Kernstadt Wadern, sagte der Sprecher des Grünen Stadtverbandes, Peter Rohles jun., der zum Spitzenkandidaten für den Waderner Stadtrat gekürt wurde.Bürgerinitiative formiert sichEs war nicht erstaunlich unter den Anwesenden viele Aktivisten jener Bürgerinitiative auszumachen, die sich vehement für den Erhalt des Dagstuhler Bahnhofs (die SZ berichtete) eingesetzt hatten. Der neue Bündnis 90/Die Grünen-Stadtverband ist auch faktisch aus dem "harten Kern" der BI "Unser Bahnhof muss bleiben!" hervorgegangen. Man war sich einig, durch das erfolgreiche Engagement für die Rettung des Bahnhofs in Dagstuhl mit dazu beigetragen zu haben, dass zukunftsgerichtet in Wadern investiert werde - nämlich in die Erziehung und Bildung künftiger Generationen. Dieser Erfolg habe insoweit ermutigt, künftig weiter an der Entwicklung der Stadt und seiner Stadtteile politisch mitzuarbeiten, erklärte Rohles. Neben Spitzenkandidat Peter Rohles jun. wurden auf die Liste zur Wahl des Stadtrates gewählt: Simone Hein, Wadern; Markus Greten, Gehweiler; Volker Morbe (parteilos), Noswendel; Tino Hans, Wadrill; Hedi Krämer, Wadern; Marcel Thomé (parteilos), Noswendel. Für den Ortsrat Wadern kandidieren Simone Hein, Peter Rohles und Hedi Krämer. Für neuen PolitikstilWenige Tage darauf wurde in Perl ein Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen gegründet. Vorsitzende ist Ute Schlumpberger aus Wochern, gebürtige Perlerin mit Luxemburger Staatsbürgerschaft. Stellvertretender Vorsitzender ist Karl-Heinz Raczek, Tettingen-Butzdorf, Schatzmeister ist Hans-Peter Duhr, Perl, der einziger Binnenschiffer der Moselgemeinde. In der Versammlung wurden folgende Personen auf die Liste der Grünen für die Kommunalwahlen gewählt: Ute Schlumpberger, Perl; Karl-Heinz Raczek, Tettingen-Butzdorf, Werner Buch (parteilos), Oberleuken; Franz Spira (parteilos), Oberleuken; Hans-Peter Duhr, Perl. Ziel der Grünen sei, die politische Dominanz der CDU zu brechen und sich für einen neuen Politikstil in der Obermoselgemeinde stark zu machen, hieß es.Auch in Orscholz hat sich ein Ortsverband von der Grünen gegründet. Er wird angeführt von Brunhilde Wagner, Orscholz, Uve Pollack, Faha, und Dirk Wagner, Orscholz. Die Grünen treten mit diesem Trio an der Spitze mit einer Liste für den Gemeinderat an. Politisches Ziel sei es, "grüne Akzente im Bereich des naturgebundenen Tourismus und des Ausbaus regenerativer Energien" sowie beim Natur-, Tier- und Umweltschutz zu setzen.