1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Grüne laden Menschen aus dem Kreis Merzig-Wadern ein zum Dialog

Projekt „Stadt – Land – Zukunft“ : Was sich Menschen im Grünen Kreis wünschen

Heute startet um 18 Uhr ein Online-Bürgerdialog. Hierzu lädt die Bundestagsfraktion der Grünen ein.

Die Bundestagsfraktion der Grünen lädt Menschen aus dem Kreis Merzig-Wadern für Montag, 18. Januar, 18 Uhr, zum Bürgerdialog ein. Im Rahmen des Dialog-Projektes „Stadt – Land – Zukunft“ soll so auf digitalem Wege das Gespräch gesucht werden, um ein Bild der Menschen zu schaffen, die in der Region leben. Ziel sei es, dass die Abgeordneten die Verbesserungswünsche der Bürger aus erster Hand kennenlernen und in ihre parlamentarische Arbeit in Berlin überführen können. Nach Gera und Rostock sei der Termin mit Bürgern aus dem Kreis der dritte dieser Art. Mit von der Partie: Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Kommunalpolititk; Markus Tressel, Sprecher für ländliche Räume und Tourismus; Claudia Müller, Mittelstandsbeauftragte, Sprecherin für maritime Wirtschaft; Dr. Werner Ried, Verkehrsgeograph, Vorsitzender des VCD Saar und Sprecher für die „Allianz pro Schiene“; Claudia Schulligen-Maslo, Geschäftsführerin von Schulligen Reisen und Geschäftsführerin der Arge Nahverkehrsgesellschaft Merzig-Wadern; Bernd Schröder, Sprecher der Bürgerinitiative (BI) für eine Nordsaarlandklinik; Ingo Jakschies, Gründer eines Gesundheitscampus im Sauerland; Tamara Arnold, Projektmanagerin Gewerbeverein Keep Fresh; Randolf Jobst, Vorsitzender vom Gewerbeverein Keep Fresh, und Klaus Marx, geschäftsführender Vorstand von der Regionalinitiative „Ebbes von hei“.

Zum Auftakt des Dialogprojektes im Sommer 2020 habe die Fraktion eine repräsentative Umfrage über die Wahrnehmung der Lebensbedingungen in fünf ausgewählten Regionen in Deutschland beauftragt. Dazu zählten die Kreise Merzig-Wadern, Rostock, Höxter und Regensburg sowie die Stadt Gera. Die Umfrage zeige, dass jede Region ihre ganz eigenen Herausforderungen habe. Es lohne sich, nachzufragen und vor Ort über Lösungswege zu diskutieren. Die Ergebnisse der Studie werden bei den Gesprächen vorgestellt und in Schwerpunkt-Workshops diskutiert.

Die Anmeldung für den Online-Dialog ist hier möglich:

Markus Tressel, Bundestagsabgeordneter der Grünen Foto: Erik Marquardt

www.gruene-bundestag.de/termine/stadt-land-zukunft-in-merzig-wadern