| 20:06 Uhr

Ganz schön viel Schwein gehabt

Hui, gerade noch einmal gut gegangen", dürften sich die Spieler des SV Wahlen aus der Fußball-Kreisliga B Losheim am Sonntagnachmittag gedacht haben. 1:1 stand es im Spiel des Tabellenzweiten beim TuS Michelbach - bis wenige Sekunden vor dem Ende

Hui, gerade noch einmal gut gegangen", dürften sich die Spieler des SV Wahlen aus der Fußball-Kreisliga B Losheim am Sonntagnachmittag gedacht haben. 1:1 stand es im Spiel des Tabellenzweiten beim TuS Michelbach - bis wenige Sekunden vor dem Ende. Ein Remis wäre für den SVW (zwei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Nalbach-Piesbach) fast gleichbedeutend mit dem Aus im Meisterschaftsrennen gewesen. Doch dann unterlief den Hausherren ein Eigentor, Wahlen gewann 2:1 - und darf weiter von der Meisterschaft träumen. Mächtig viel Dusel hatten am Wochenende auch drei der insgesamt sechs Meisterschaftsanwärter in der Kreisliga A Hochwald. In der Partie des Tabellendritten Haustadt gegen die SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern II stand es bis eine Minute vor Schluss 0:0. Dann verwandelte Nico Paulus eine Ecke direkt zum 1:0-Siegtreffer des TuS, der damit weiter nur einen Punkt hinter dem Führungsduo SG Perl-Besch II und SG Scheiden-Mitlosheim liegt. Einen Zähler weniger als Haustadt hat der SSV Oppen. Der siegte in einer packenden Partie gegen den SC Büschfeld mit 5:4. Den Siegtreffer markierte der mit aufgerückte Libero Kai Schmidt in der Schlussminute. Auch der SV Merchingen (Tabellenfünfter) gewann nur dank eines Last-Minute-Treffers das Lokalderby gegen die SF Bietzen-Harlingen. Dominik Denoyelle markierte hier in den Schlusssekunden das 3:2 für den SVM. Kein Glück hatte dagegen die SG Morscholz-Steinberg am Sonntag in der Bezirksliga West. Die Spielgemeinschaft kam beim wie entfesselt aufspielenden Tabellenführer SC Reisbach mit 0:9 unter die Räder - und das, obwohl die SCR-Spieler noch das schwere Saarlandpokalendspiel vom Mittwoch gegen Regionalligist SV Elversberg (0:7) in den Knochen hatten.