Erster Härtetest für die neu gegründeten Spielgemeinschaften

Erster Härtetest für die neu gegründeten Spielgemeinschaften

Merzig. Im Rahmen ihres 100-jährigen Bestehens richtet die Spielvereinigung Merzig den diesjährigen Fußball-Stadtpokal der Kreisstadt aus. Gespielt wird von Donnerstag bis Montag auf dem Kunstrasenplatz im Blättelbornstadion. Zwölf Mannschaften stellen sich dem Kräftemessen

Merzig. Im Rahmen ihres 100-jährigen Bestehens richtet die Spielvereinigung Merzig den diesjährigen Fußball-Stadtpokal der Kreisstadt aus. Gespielt wird von Donnerstag bis Montag auf dem Kunstrasenplatz im Blättelbornstadion. Zwölf Mannschaften stellen sich dem Kräftemessen. Erstmals sind die neu gegründeten Spielgemeinschaften Merzig/Besseringen sowie Borussia Merzig/Mondorf/Mechern mit ihren jeweils zwei aufstiegsberechtigten Mannschaften mit von der Partie. Und auf deren Spielstärke werden die Fußball-Anhänger ein besonders Augenmerk legen. Auch der FC Fitten darf erstmals an den Anstoßkreis, nachdem der A-Ligist sich über ein Jahr im Spielbetrieb etabliert hat. Der Austragungsmodus wurde vom Vorjahr übernommen. Zunächst wurden vier Paarungen ausgelost, die an den beiden ersten Spieltagen im K.o-System ausgetragen werden: Zunächst trifft um 18 Uhr der SV Merchingen auf die SG Merzig/Besseringen III, anschließend um 19.10 Uhr spielen die SF Bietzen/Harlingen gegen den FC Fitten. Am Freitag stehen dann zu den gleichen Anstoßzeiten die Partien SC Weiler gegen SV Menningen und SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern gegen SG Borussia Merzig/Mondorf/Mechern III an. Die vier übrigen Mannschaften haben zunächst ein Freilos und spielen am Samstag ab 16.30 Uhr gegen die Sieger der K.o.-Spiele. "Kein Verlierer kommt in die nächste Runde, da ist kein Taktieren möglich. Das macht einen besonderen Reiz aus", lassen die Veranstalter wissen. Am Sonntag stehen dann zwei Halbfinalspiele auf dem Programm. Das Finale steigt am Montag ab 19 Uhr. Titelverteidiger des Stadtpokals ist der FSV Hilbringen, der im Vorjahr dem drei Klassen höher angesiedelten Top-Favoriten SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern überraschend mit 2:1 das Nachsehen gegeben hatte. ebDie neu gegründete Spielgemeinschaft (SG) Merzig/Besseringen wird morgen, 14. Juli, um 18.30 Uhr im Festzelt am Blättelbornstadion vorgestellt.