Streuobst: Eine Streuobstbörse rechtzeitig zur Erntezeit

Streuobst : Eine Streuobstbörse rechtzeitig zur Erntezeit

Obstwiesen, Obst, Geräte oder Dienstleistungen zur Vermittlung – das alles bietet die Streuobstbörse vom Verband der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz. Auch werden viele Streuobstflächen gesucht, teilt der Verband in einer Pressemitteilung mit.

Alte, nicht mehr genutzte Streuobstwiesen, können hier einen neuen Besitzer finden und für weitere Jahrzehnte erhalten bleiben. Streuobstbewirtschaftung ist aktiver Naturschutz, der mit hochwertigem Obst und vielen schönen Erlebnissen belohnt wird, argumentiert der Verband. Und: Streuobstwiesen sind gerade in unserer Region landschaftsprädend..

Oft können Streuobstwiesenbesitzer die anfallenden Massen an Äpfeln, Birnen und Co. gar nicht alleine verarbeiten. Zu schade ist es dann, wenn das hochwertige Obst auf dem Boden verrottet. Einen Teil für die Natur zu belassen ist sinnvoll, jedoch sollte die Arbeit auf den Streuobstwiesen auch honoriert und das anstehende Obst weiterverarbeitet und genutzt werden. Der Gedanke, das Obst vom Baum zu pflücken und damit ein regionales und saisonales Lebensmittel in den Händen zu halten, ist für viele Menschen beruhigend. Keine Pestizide, kein Import um die halbe Welt und auch keine Lagerung in hochtechnologisierten CA-Lagern – einfach ein Apfel vom Baum aus der Nähe.

Info: Felix Ackermann, Tel. (0 68 87) 9 03 29 99, oder per E-Mail an: ackermann@gartenbauvereine.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung