"Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose..."

Beckingen/Dillingen. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Altes Schloss Dillingen präsentieren Oranna Kasper und Thomas Bernardy ihr neues Programm "Eine Rose ist eine Rose..." Premiere ist am Freitag, 15. August, eine zweite Vorstellung am darauf folgenden Sonntag, 17. August, jeweils um 20 Uhr im Alten Schloss in Dillingen

Beckingen/Dillingen. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Altes Schloss Dillingen präsentieren Oranna Kasper und Thomas Bernardy ihr neues Programm "Eine Rose ist eine Rose..." Premiere ist am Freitag, 15. August, eine zweite Vorstellung am darauf folgenden Sonntag, 17. August, jeweils um 20 Uhr im Alten Schloss in Dillingen. Nach den beiden erfolgreichen Bühnenprogrammen " Piaf" und "Herman van Veen" geht es dieses Mal um die Königin der Blumen. Ihre Blüte steht für Jugend und Schönheit, ihr Duft für Sinnlichkeit und Erotik. Doch weisen ihre Dornen auch auf Schmerz und Vergänglichkeit hin. Und damit ist die Rose das klassische Symbol für das Leben selbst. In einer kunstvollen Komposition aus Liedern (Pe Werner, Anett Louisan, Hildegard Knef und andere), Lyrik (Rilke, Kaleko, Morgenstern und andere) und Legenden versuchen Oranna Kasper und Thomas Bernardy die Faszination eines Phänomens einzufangen, das eigentlich nicht erklärt werden kann, getreu dem berühmten Satz von Gertrude Stein: "Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose..." Sowohl die facettenreiche Stimme von Oranna Kasper, ihr Ausdruck und ihre starke Bühnenpräsenz als auch die virtuose Begleitung durch Thomas Bernardy am Klavier, die dem Ganzen Brillanz und Tiefe geben, bleiben von den Liederabenden in Erinnerung. redKarten zum Preis von elf Euro gibt es im Bürgerbüro der Stadt Dillingen, Tel. (06831) 709335.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort