1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

DRK Merzig-Wadern und Saarlouis bieten Fahrdienst zum Impfzentrum an

Für Menschen mit Einschränkung : Rotes Kreuz bietet in Merzig-Wadern und Saarlouis Fahrdienst zu den Impfzentren an

Für Menschen aus den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis gibt es ab Montag, 11. Januar, einen Transport- und Begleitservice zu den Impfzentren im Landkreis Saarlouis. Dieser Service wird von den Kreisverbänden Merzig-Wadern und Saarlouis des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) angeboten.

Das Angebot richte sich ausschließlich an Menschen aus den beiden Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis, die nicht mit einem Auto transportiert werden können und auf Hilfsmittel wie Rollstuhl, Rollator oder anderweitige Unterstützung angewiesen sind, heißt es in der Mitteilung der beiden DRK-Kreisverbände.

„Ich freue mich, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern in den beiden Landkreisen dieses Angebot machen können, um sicherzustellen, dass alle, die berechtigt sind, sich impfen zu lassen, auch geimpft werden“, sagt die Kreisvorsitzende des DRK Saarlouis, Ministerin Monika Bachmann. „Wieder zeigt sich, wie leistungsfähig die gesellschaftlichen Akteure in unserem Land sind.“

Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Angebotes sei ein bestätigter Impftermin im Impfzentrum West in Saarlouis oder dem Impfzentrum in Lebach, das gerade entsteht. Der Service umfasst nach Angaben der DRK-Kreisverbände die Abholung zu Hause, den Transport mit Spezialfahrzeugen zum Impfzentrum, die Begleitung und Betreuung im Impfzentrum sowie den Transport zurück nach Hause.

Patrik Lauer, Landrat des Landkreises Saarlouis, begrüßt das Angebot: „Gerade für die in ihrer Mobilität eingeschränkten Seniorinnen und Senioren, die bisher keine Möglichkeit hatten, zu unserem Impfzentrum zu kommen, bedeutet dies eine echte Hilfe. Gleichzeitig stellt das Angebot aber auch eine enorme Entlastung für die Angehörigen dar, die Transport und Abwicklung der Impfung in die Hände von kompetentem Fachpersonal geben können.“ Eine Regelung für eine eventuelle Kostenübernahme befinde sich derzeit in der Abstimmung.

Die Hotlines sind von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 13 Uhr, erreichbar. Für den Kreis Merzig-Wadern unter Telefon (0 68 61) 93 49 18, für den Kreis Saarlouis unter Telefon (0 68 38) 89 99 40.