Dritter Platz beim Feuerwehr-Award geht nach Weiskirchen

Weiskirchen/Konfeld. Einen Landespreis für vorbildliche Ausbildungsarbeit hat der Feuerwehr-Löschbezirk Weiskirchen-Konfeld errungen. Der saarländische Innenminister vergibt jährlich mit dem Feuerwehr-Award drei Geldpreise an saarländische kommunale Feuerwehren, Löschbezirke oder Jugendfeuerwehren, die eine besondere Leistung im Bereich des Feuerwehrwesens erbracht haben

 Bei der Preisverleihung. Foto: SZ

Bei der Preisverleihung. Foto: SZ

Weiskirchen/Konfeld. Einen Landespreis für vorbildliche Ausbildungsarbeit hat der Feuerwehr-Löschbezirk Weiskirchen-Konfeld errungen. Der saarländische Innenminister vergibt jährlich mit dem Feuerwehr-Award drei Geldpreise an saarländische kommunale Feuerwehren, Löschbezirke oder Jugendfeuerwehren, die eine besondere Leistung im Bereich des Feuerwehrwesens erbracht haben. Die besondere Leistung soll sich hierbei auf Projekte und Konzepte aus den Bereichen Sport der Jugendfeuerwehr sowie Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr, Ausbildung in der Feuerwehr, Jugendarbeit in der Feuerwehr, Frauen und Mädchen in der Feuerwehr, Integration ausländischer Mitbürger oder soziales Engagement in der Feuerwehr beziehen. Im Jahr 2009 hat der Löschbezirk Weiskirchen/Konfeld sich an dem Feuerwehr-Award beteiligt.Preis für dritten Platz Auf der 14. Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Saarland in Bliesen fand die Preisverleihung des Wettbewerbs statt. Die Feuerwehr Weiskirchen hat sich zu dem Thema Ausbildung in der Feuerwehr beworben und hierzu mehrere Beiträge unterbreitet. Innenminister Stephan Toscani, Landesbrandinspekteur Bernd Becker und der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes Detlef Köberling überreichten die Urkunde mit einem Geldpreis für den dritten Platz an Eugen Zimmer von der Feuerwehr Weiskirchen. red