1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Die Anzahl der Infizierten in Merzig-Wadern steigt auf 1626

Sieben Geheilte in Merzig-Wadern : 14 Menschen im Kreis neu mit Corona infiziert

  Am Mittwoch sind im Kreis Merzig-Wadern 14  neue Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus (Sars-Cov 2) registriert worden. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. 

Die  Neuinfektionen verteilen sich nach Darstellung  wie folgt  auf die  Kommunen: vier Fälle in der Kreisstadt Merzig, fünf in der Gemeinde Mettlach, je zwei in den Gemeinden Perl und Weiskirchen und einer in der Gemeinde Losheim am See.  Sieben  bisher an Covid-19-Erkrankte aus dem Kreis gelten  wieder als genesen. Zwei von ihnen leben in der Gemeinde Beckingen, drei in der Gemeinde Losheim, einer in der Stadt Wadern und einer in der Kreisstadt Merzig.

Seit dem 20. März haben sich insgesamt 1626 Menschen aus dem Kreis mit dem Coronavirus infiziert. Derzeit gelten 1311 mittlerweile wieder als genesen, 26 Menschen sind an oder mit Covid-19 verstorben. Aktuell sind laut Kreisverwaltung 289  Menschen mit Sars-Cov2  infiziert. 52 der Erkrankten leben nach der Mitteilung eines Sprecher aus dem Landratsamt in der Gemeinde Beckingen, 32 in der Gemeinde Losheim und 54 in der Gemeinde Mettlach. In der Kreisstadt Merzig sind derzeit 57 Infizierte registriert, 38 in der Gemeinde Perl, 18 in der Gemeinde Weiskirchen und 38 in der Stadt Wadern.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch bei  123,90, heißt es aus der Kreisverwaltung weiter. Ab einem Inzidenz-Wert oberhalb von 50 gilt eine Region als Corona-Risikogebiet. Im Kreis wurde diese Grenze am 14. Oktober überschritten, seither ist die Inzidenz nicht mehr unter 50 gesunken. In den vergangenen Tagen ist dieser Wert leicht gesunken.  Am vergangenen Sonntag lag er bei 131,65, am Montag bei 136,49.

Was die jemals bestätigten Fälle angeht, so lag der Kreis Stand 22. Dezember mit 1611 Infizierten an vorletzter Stelle im Saarland  vor dem  Kreis St. Wendel. Das Gesundheitsministerium  hatte 1508 Erkrankte registriert.