1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Corona: Zwei weitere Todesfälle am Donnerstag im Landkreis Merzig-Wadern

Corona-Zahlen vom Donnerstag : Zwei weitere Covid-19-Patienten im Kreis Merzig-Wadern sind verstorben

Es gibt zwei weitere Todesfälle im Kreis Merzig-Wadern in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung: Wie der Landkreis Merzig-Wadern unserer Redaktion mitteilte, sind ein 89-jähriger Mann und eine 84-jährige Frau aus der Gemeinde Beckingen, die beide mit dem Coronavirus (Sars-Cov2) infiziert waren, verstorben.

Damit erhöht sich die Zahl der Menschen, die seit dem 20. März an oder mit Covid-19 im Landkreis gestorben sind, auf 13.

Am Donnerstag wurden darüber hinaus 17 neue Fälle einer Infektion mit dem Virus Sars-Cov2 registriert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen im Kreis: Stadt Merzig neun Fälle, Stadt Wadern und Gemeinde Weiskirchen jeweils drei Fälle, Gemeinden Losheim am See und Perl jeweils ein Fall. Im Gegenzug gelten seit Donnerstag 27 bislang mit Sars-Cov2 infizierte Menschen als genesen. Davon leben zehn in der Gemeinde Beckingen, fünf in der Stadt Merzig, vier in der Gemeinde Mettlach, drei in der Gemeinde Losheim am See, jeweils zwei in den Gemeinden Perl und Weiskirchen und eine Person in der Stadt Wadern.

Der Inzidenzwert, der die Zahl an Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen angibt, liegt bei 149,09 und damit etwa auf dem Niveau des Vortages. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie Mitte März haben sich im Landkreis 994 Menschen mit dem Virus Sars-Cov2 infiziert, 548 sind zwischenzeitlich wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen, 13 sind an oder mit Corona gestorben.

Die verbleibenden 433 aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt: 118 Betroffene gibt es in der Stadt Merzig, 99 in der Gemeinde Beckingen, 64 in der Gemeinde Mettlach, 61 in der Gemeinde Perl, 41 in der Gemeinde Losheim am See, 40 in der Stadt Wadern und zehn in der Gemeinde Weiskirchen.