1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Chancen für Jugendliche auf einen Ausbildungsplatz stehen derzeit gut

Merzig-Wadern : Jetzt schon um Ausbildungsplätze kümmern

Wer sich einen Ausbildungsplatz sichern will, sollte jetzt Kontakt zur Berufsberatung aufnehmen. Das rät Jürgen Haßdenteufel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland. Der Ausbildungsmarkt sei derzeit stark in Bewegung und die Chancen für Jugendliche gut, sich eine Ausbildungsstelle zu sichern.

Haßdenteufel empfiehlt, sich bei der Berufsberatung nicht zu stark auf einen Wunschberuf festzulegen, sondern rechtzeitig Alternativen auszuloten.

Nach den ersten sechs Monaten des Beratungsjahres sind noch 444 Stellen unbesetzt. Die meisten offenen Ausbildungsstellen gibt es im kaufmännischen Bereich, aber auch Beispielsweise bei den Elektronikern und Industriemechanikern.

Auch in diesem Jahr konzentriert sich ein Großteil der Jugendlichen auf die sogenannten Top Ten der Wunschberufe. Bei den jungen Frauen sind es 56,6 Prozent, bei den jungen Männern 49,4 Prozent, die sich vorrangig für zehn Berufe interessieren. Bei den Bewerberinnen stehen Kauffrau im Einzelhandel, Medizinische Fachangestellte, Verkäuferin, Industriekauffrau und Kauffrau – Büromanagement auf den ersten fünf Plätzen. Dahinter folgen die Berufswünsche Frisörin, Drogistin, Bankkauffrau, Rechtsanwaltsfachangestellte und Sozialversicherungsfachangestellte – Krankenversicherung. Bei den Bewerbern zählen Kfz-Mechatroniker, Industriemechaniker, Fachinformatiker Systemintegration, Elektroniker Gebäudetechnik und Fachkraft Lagerlogistik zu den begehrtesten Ausbildungsberufen. Auch Kaufmann im Einzelhandel, Verkäufer, Industriekaufmann, Kaufmann Büromanagement und Elektroniker Betriebstechnik stehen bei den jungen Männern hoch im Kurs. Im März waren noch 165 Jugendliche auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz, 28 mehr als im Vorjahr.

Termin bei der Berufsberatung: Tel. (08 00) 4 55 55 00 oder persönlich bei der Agentur für Arbeit.