CDU Sehndorf startet mit Empfang ins neue Jahr

CDU Sehndorf startet mit Empfang ins neue Jahr

Sehndorf. Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte wie in den vergangenen Jahren der CDU-Ortsverband seine Mitglieder, Bürger und insbesondere alle Neubürger aus der Gemeinde ins Sekthaus Gerd Petgen nach Sehndorf eingeladen

Sehndorf. Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte wie in den vergangenen Jahren der CDU-Ortsverband seine Mitglieder, Bürger und insbesondere alle Neubürger aus der Gemeinde ins Sekthaus Gerd Petgen nach Sehndorf eingeladen. Ortsverbandsvorsitzender Ernst Hein begrüßte auch den Staatssekretär im Innenministerium Peter Altmaier, Edmund Kütten (MdL), Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich und Dirk Dillschneider(MdL). Ebenso herzlich begrüßte er auch den Gemeindeverbandsvorsitzenden Harald Lahr, Bürgermeister der Gemeinde Perl, Bruno Schmitt und den ersten Beigeordneten Manfred Stegmann sowie die Ortsvorsteher Gerhard Hein und Gerd Petgen. In ihren Grußworten gingen die Gäste auf die aktuelle Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik ein. Alle waren sich darin einig, dass mit der Einrichtung des Schengen-Lyzeums ein bedeutender Beitrag in der europäischer Bildungspolitik erreicht wurde. Diese soll noch im Laufe der Zeit für 1000 Schüler erweitert werden. Ernst Hein bedankte sich auch bei den örtlichen Vereinen für ihre ehrenamtliche Arbeit, ohne die eine Gesellschaft nicht auskomme. An alle Mitglieder des Orts- und Gemeindeverbandes richtete er seinen Dank für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit und gab der Hoffnung Ausdruck, dass auch in den noch vor uns liegenden Zeiten (Superwahljahr) alle für das Wohl der Gemeinde eintreten und arbeiten werden. Bei einem kleinen Imbiss konnten die Anwesenden die Gelegenheit nutzen, an Kommunal- und Landespolitiker Fragen zu stellen und miteinander zu diskutieren. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung