| 20:39 Uhr

Merzig-Wadern
Caritas und SRS erhalten Zuschüsse für die Tagespflege

Merzig. Kreistag stimmt Investitionskostenförderung zu.

(leis) Die Tagespflegeplätze des Caritasverbandes Saar-Hochwald und des SRS-Pflegezentrums Saarschleife bekommen eine Investitionskostenförderung. Diesem Antrag hat der Kreistag in seiner letzten Sitzung mehrheitlich zugestimmt. Das Ziel dieser Maßnahme ist es, eine Entlastung pflegender Angehöriger, eine qualitativ gute häusliche Pflege, eine angemessene Übergangspflege und eine Unterstützung wirtschaftlicher Formen der Leistungserbringung zu erreichen.


Für den Erhalt einer Förderung müssen die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt sein. Die anerkannten Plätze müssen im Landespflegeplanverzeichnis stehen und ihre Nutzung nachweisbar sein. Anhand der vorgelegten Belege wird die Förderung jährlich geprüft und berechnet.

Der Caritasverband hatte den Zuschuss für 15 als bedarfsgerecht anerkannte Tagespflegeplätze beantragt, das SRS-Pflegezentrum Saarschleife für 14 Einrichtungen. Die Einrichtungen sind für alle hilfe- und pflegebedürftige Menschen offen und halten ein Angebot aus Pflege und aktiver Beschäftigung unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse vor.



Das Ziel ist es, die Lebensqualität zu steigern und die Selbstständigkeit zu fördern. In den Haushaltsberatungen des Landkreises wird jährlich der Gesamtbetrag der zur Verfügung stehenden Mittel zur investiven Förderung von Kurzzeit- und teilstationären Pflegeeinrichtungen festgestellt.

Im Haushalt 2017 standen Fördermittel in Höhe von insgesamt 135 000 Euro zu Verfügung, die auch 2018 in gleicher Höhe bereit gestellt werden sollen.