| 22:11 Uhr

Merzig-Wadern
Kleidersäcke, die Hilfe spenden

Die Plakate der aktuellen Boliven-Sammlung 2018 werben um Kleiderspenden.
Die Plakate der aktuellen Boliven-Sammlung 2018 werben um Kleiderspenden.
Merzig-Wadern. Katholische Jugend sammelt am Samstag Altkleider im Landkreis.

Kleider für Bolivien sammelt der Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) am Samstag, 20. Oktober, im Kreis Merzig-Wadern ein. Das teilt die BDKJ mit. Rund 1500 Jugendliche und junge Erwachsene engagieren sich nach Angaben des BDKJ in diesem Jahr gemäß des Mottos „Gebrauchte Kleider werden Bildung“ und sammeln die Kleiderspenden ein. Die Erlöse aus der Verwertung der Kleiderspenden kommen benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen in Bolivien zugute.


Der BDKJ bittet darum, die Kleidersäcke gut zu verpacken und diese am Aktionstag bis 9 Uhr gut sichtbar an die Straße zu stellen. Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung sowie einzelne Schuhe gehören nicht in die Boliviensammlung. Die katholische Jugend rät, die Kleiderspenden nicht schon am Vorabend hinaus zu stellen, um Diebstahl zu vermeiden.

„Das umsichtige Handeln aller Beteiligten und die Sicherheit der ehrenamtlichen Sammler im Straßenverkehr stehen in diesem Jahr besonders im Fokus der Aktion“, sagt Matthias Pohlmann vom BDKJ-Bolivienreferat.



„Deshalb ist der Leitfaden zur Boliviensammlung, der klare Maßgaben für die Vorbereitung und Durchführung gibt, weiterentwickelt worden. Außerdem stehen ausreichend gelbe Warnwesten für alle Helfer zur Verfügung.“

Die Erlöse aus der Aktion dienen der nachhaltigen Unterstützung von zwei Partner-Organisationen in Bolivien. Die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca–Trier“ unterhält nach Angaben des BDKJ 25 Ausbildungseinrichtungen in den ländlichen Regionen des Erzbistums Sucre für rund 2000 Kinder und Jugendliche. Wichtige Schwerpunkte der Arbeit sind unter anderem die Förderung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen und die Entwicklung von Maßnahmen angesichts des deutlich spürbaren Klimawandels. Der zweite Partner, die „Nationale Jugendpastoral“ Boliviens (PJV), fördert und koordiniert die katholische Jugendarbeit für das ganze Land.

Weitere Informationen gibt es beim BDKJ in 54290 Trier, Weberbach 70, Tel. (0651) 9771-100 und bei der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral in Dillingen, Tel. (06831) 9458920 und online: