1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Zum Bosseln in die Deutschherrenhalle

Zum Bosseln in die Deutschherrenhalle

Die Deutschherrenhalle war wieder idealer Austragungsort für das Bosselturnier des Behindertensportverbandes – Bezirk Merzig-Wadern. Es erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit bei den Teilnehmern und lag bei der ausrichtenden Versehrtensportgruppe Haustadter Tal erneut in bewährten Händen.

Zu der Veranstaltung konnte der neue Bezirkssportwart Erwin Groß neben den Sportlerinnen und Sportlern den Ehrenvorsitzenden des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes des Saarlandes e.V., Hubert Hampel, den ersten Gemeindebeigeordneten Daniel Minas, die Ortsvorsteher Dieter Hofmann (Beckingen ) und Jürgen Kredteck (Haustadt) sowie den stellvertretenden Ortsvorsteher Jürgen Bohr (Düppenweiler) besonders begrüßen. Das Bosseln, ähnlich dem Eisstockschießen, wird besonders gerne von behinderten Menschen gespielt, denen es um körperliche Bewegung und Freude am Spiel geht. Bei ausgezeichneter Atmosphäre lieferten sich 14 Behindertensportgruppen aus dem Saarland und aus Trier einen spannenden Wettkampf. Von den fünf Damenmannschaften kamen je eine aus Bexbach, Differten, Hüttersdorf, Ludweiler und Riegelsberg. Bei den Herren starteten neun Mannschaften aus Bexbach, Differten, Hüttersdorf, Friedrichsthal I und II, Kleinblittersdorf, Riegelsberg, Trier und dem Haustadter Tal. Die Mannschaften traten jeweils in ihren Gruppen gegeneinander an. Jede Mannschaft bestand aus drei Spielerinnen oder Spielern, die sechs Mal je Spiel mit großem Geschick zu versuchen hatten, ihre 4,5 Kilo schweren Holzbosseln mit Bürstenboden auf den 16 Meter langen Bahnen so nah wie möglich an die im Zielkreuz liegende Daube gleiten zu lassen oder andere weg zu schieben, um Punkte zu machen. Sofern das Augenmaß der Bahnrichter nicht ausreichte, wurde das Metermaß zur Hand genommen werden, um den genauen Abstand zu ermitteln. Nach spannenden Begegnungen und schneller Auswertung erfolgten die Siegerehrungen durch den Bezirkssportwart Groß und den BRSV-Ehrenvorsitzenden Hampel. Bei den Damen gewann die Mannschaft der RG Hüttersdorf vor der BSG Bexbach und der BSG Riegelsberg. Sieger bei den Herren wurde die BSG Riegelsberg. Der zweite Platz ging an die GRS Kleinblittersdorf und der dritte an die RBSV Friedrichsthal I.