Vielseitigkeitsreiten Rasanter Ritt in den Bundeskader

Kusel/Beckingen · Ein Sturz bremste sie kurz ein, konnte sie auf ihrem Erfolgskurs aber auch nicht wirklich aufhalten: Vielseitigkeitsreiterin Xenia Kaehl-Schmidt hat den Sprung in den Bundeskader geschafft – und hat viel vor. Dazu muss sie sich aber von ihrem bisherigen Pferd trennen.

 Xenia Kaehl-Schmidt von der RFG Ilsenhof Beckingen und ihr Remondo K sind in den Bundeskader der Vielseitigkeitsreiter berufen worden.

Xenia Kaehl-Schmidt von der RFG Ilsenhof Beckingen und ihr Remondo K sind in den Bundeskader der Vielseitigkeitsreiter berufen worden.

Foto: Benkert

Sie ist mit Pferden groß geworden, verteidigte erst kürzlich bei den Saarlandmeisterschaften der Vielseitigkeitsreiter ihren Titel bei den Junioren – und reitet auch sonst von Erfolg zu Erfolg: Xenia Kaehl-Schmidt (18) hat den Sprung in den Bundeskader geschafft. Diese Leistung genießt im saarländischen Vielseitigkeitssport Seltenheitswert. Zudem wurde sie von Bundestrainer Frank Ostholt für die Junioren-Europameisterschaft der Vielseitigkeit im italienischen Montelibretti vom 13. bis 17. September gemeinsam mit ihrem Pferd Remondo K als Reservepaar nominiert.