Wehmütiger Abschied

Beckingen. Nach über 15 Jahren ist der Gemeindebezirk Beckingen wieder Sitz des Polizeipostens in der Gemeinde Beckingen. Mit Wirkung vom 1. April bezogen die Beamten des bisherigen Polizeipostens Honzrath ihre neuen Räumlichkeiten im Vorbau des Rathauses

Beckingen. Nach über 15 Jahren ist der Gemeindebezirk Beckingen wieder Sitz des Polizeipostens in der Gemeinde Beckingen. Mit Wirkung vom 1. April bezogen die Beamten des bisherigen Polizeipostens Honzrath ihre neuen Räumlichkeiten im Vorbau des Rathauses. Postenleiter, Polizeioberkommissar (POK) Uwe Seiwert, und seine Mitarbeiter vollzogen unter Mithilfe des Bauhofes zügig den Umzug zum neuen Polizeiposten Beckingen, der zur Polizeibezirksinspektion Merzig gehört. Zu den Aufgaben des Polizeipostens zählen sämtliche vollzugspolizeiliche Maßnahmen und der erste Angriff bei schweren Straftaten. Dienststellenleiter Seiwert lobt die neuen Räume und technische Ausstattung als Verbesserung und betont: "Der Informationsfluss zwischen uns und der Gemeinde Beckingen, besonders der Ortspolizeibehörde, wird durch die unmittelbare Nähe gestärkt und trägt zu einem effektiveren Arbeiten bei." Als kleinen Nachteil sieht er, dass die Bürger aus dem oberen Haustadter Tal nun etwas weiter zur Polizei fahren müssen, andererseits gehe es nun für Besucher des Rathauses, die gleichzeitig etwas bei der Polizei zu erledigen hätten, in einem Aufwasch.Abschied fällt schwerSeiwert und seine Kollegen fällt der Abschied aus Honzrath nicht ganz leicht. "Etwas Wehmut ist schon dabei. Der Polizeiposten war dort eingesessen. Zur Familie Scholtes, den Vermietern, sowie zur Nachbarschaft hatten wir ein sehr gutes Verhältnis. Man hat sich bestens gekannt und entsprechend herzlich war der Umgang miteinander. Aber auch die Honzrather Bevölkerung zeigte sich stets uns gegenüber aufgeschlossen und froh, dass wir vor Ort waren", sagen die Polizeibeamten. Dies sind derzeit Polizeioberkommissar Uwe Seiwert, die Polizeikommissare Rainer Nickels, Waldemar Friedrich, Klaus Scherer und Reiner Meiers sowie Polizeiobermeister Volker Thömmes. In den neuen, freundlichen Räumen (drei helle Büros sowie ein Sozialraum und Sanitärraum mit Toiletten und Duschen) im Beckinger Rathaus lässt sich, so ihre Meinung, bereits jetzt gut arbeiten, obwohl die neuen Büromöbel erst Ende des Monats geliefert werden. Auch Bürgermeister Erhard Seger als Hausherr wies auf die bestehende Sicherheitspartnerschaft hin und zeigte sich erfreut, dass die Idee des Einzugs der Polizei in das Rathaus nun Wirklichkeit geworden ist. "Dies ist eine positive Sache, denn es gibt viele Berührungspunkte zwischen der Vollzugspolizei und der Ortspolizeibehörde. Die Wege sind kurz und die Kontakte gut". befand er. Die offizielle Einweihung des neuen Polizeiposten Beckingen soll gemeinsam mit der des renovierten Rathauses Anfang Juni vorgenommen werden. Auch nach dem Umzug bleibt der Polizeiposten Beckingen unter der bisherigen Rufnummer telefonisch erreichbar. Die neue Anschrift lautet: Polizeiposten Beckingen (im Rathaus Beckingen ), Bergstraße 48, 66701 Beckingen , Telefon (06835) 93666, Fax (06835) 93668.