Von einem schikanierten Bauern

Haustadt. Traditionell lädt der Kultur- und Heimatverein Haustadt am zweiten Weihnachtsfeiertag, Sonntag, 26. Dezember, um 20 Uhr, sowie zu Beginn des neuen Jahres, Samstag, 8. Januar, 20 Uhr, und Sonntag, 9. Januar, 18 Uhr, zu seinen Theaterabenden im Gasthaus Urhahn-Adam in Haustadt ein. "So ein Affentheater" heißt das aufgeführte Stück

Haustadt. Traditionell lädt der Kultur- und Heimatverein Haustadt am zweiten Weihnachtsfeiertag, Sonntag, 26. Dezember, um 20 Uhr, sowie zu Beginn des neuen Jahres, Samstag, 8. Januar, 20 Uhr, und Sonntag, 9. Januar, 18 Uhr, zu seinen Theaterabenden im Gasthaus Urhahn-Adam in Haustadt ein. "So ein Affentheater" heißt das aufgeführte Stück.

Ein Bauer sucht Frauen

Zum Inhalt: Der Bauer, trinkfest und arbeitsscheu, sitzt gerne in der Gaststube zum Ochsen, zumal dort eine neue Kellnerin angestellt wurde. Der Bauer ist bekannt dafür, dass er hinter jedem Rock her ist. Seine Frau hat aber nun endgültig die Nase voll davon und holt zum Gegenschlag aus. Unterstützt wird sie dabei von ihrer mit im Haushalt lebenden ledigen Schwester. Diese ist dem Bauer schon lange ein Dorn im Auge, da sie ständig seine Frau gegen ihn aufhetzt.

Darum versucht er, sie mit Hilfe seines verwitweten Freundes, der in seiner Freizeit gerne dichtet, loszuwerden. Die Tochter des Hauses ist ein wenig ausgeflippt und hält eigentlich nichts von den schlappen Männern, bis ihr ein Muttersöhnchen über den Weg läuft. Eine überzeugte Männerfeindin ist auch die Pfarrköchin, welche Sitte und Moral des Dorfes stets im Auge hat. Dass dabei einiges ins Auge gehen kann, muss der Altwarenhändler schmerzvoll erfahren, als er auf eine Heiratsannonce antwortet.

Turbulentes Stück

Theaterfreunde dürfen sich also einmal mehr auf eine turbulente Geschichte freuen. Serviert wird diese von den Darstellern Harald Schorn, Elisabeth Gross, Tamara Sehr, Ilka und Lukas Theis, Thomas Steffensky, Dietmar Woll, Marlene Lambert. Die Regie führt Michael Lussi Kiefer, als Soufleuse agiert Doris Arand. pp

Karten gibt es im Vorverkauf beim Gasthaus Urhahn-Adam, Haustadtertalstraße 234, in Haustadt. Der Eintritt kostet sieben Euro.