1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Vom Vogelhäuschen bis zum selbst gefertigten Schmuck

Vom Vogelhäuschen bis zum selbst gefertigten Schmuck

Kunsthandwerk, Gemälde, Handarbeiten und vieles mehr gab es bei der Ausstellung zu bewundern. Schöne und nützliche Dinge boten die Aussteller an; der zeitgleich stattfindende Kathreinenmarkt lockte mit Kulinarischem.

Unter der Regie des Heimatvereins (HV) Honzrath fand jetzt die elfte Kunsthandwerk- und Gemäldeausstellung nebst Kathreinenmarkt mit Bauernvesper in und um die Mehrzweckhalle statt. Die Eröffnung war samstags mit einer kleinen Vernissage. Sie wurde musikalisch umrahmt von dem Trio Traude Lenhof, Meike Lenhof und Stefan Gratz.

HV-Vorsitzender Werner Reinert hieß als Gäste besonders den Schirmherrn Hubert Schommer (Vorsitzender des Kreisheimatvereins), Bürgermeister Erhard Seger , Ortsvorsteher Joachim Gratz, den Leiter der Mundartgruppe Herbert Engstler sowie die Ausstellerinnen und Aussteller willkommen. Die Mitglieder der Mundartgruppe Winfried Lauer, Mia Klassen und Helga Scholtes erzählten, "wat frieher an der Kirmes en Honzert loss wor". Schirmherr Hubert Schommer überbrachte die Grüße des Kreisheimatvereins. Er dankte allen, die zur Durchführung der Veranstaltung beitragen.

Zum 11. Mal hätten Hobbykünstler sowie ehrenamtlich und kulturell tätige Menschen die Möglichkeit, ihre Arbeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren. In zahlreichen Stunden sei gemalt, gestrickt, genäht und gebastelt worden, um ein großes Angebot an schönen Dingen zu ermöglichen. Auch Bürgermeister Erhard Seger und Ortsvorsteher Joachim Gratz lobten die Ausstellung als Beitrag zum kulturellen Leben des Dorfes und zur Kirmes. In der Halle gab es eine Kunsthandwerk- und Gemäldeausstellung sowie Fotos von Kunstschaffenden aus Honzrath und Umgebung zu sehen. Daneben wurden künstlerische Grußkarten sowie Honig- und Imkereiprodukte angeboten. Der Heimatverein bot wiederum Kaffee und Kuchen an, während dessen Mundartgruppe in der Pausenhalle bei seiner Bauernvesper Hausmacher Blut- und Leberwurst, Schmalz, Bauernschinken sowie selbst gemachten "Schweinskäs" zum Verzehr vor Ort oder Mitnehmen verkaufte.

Die Bastelgruppe hatte wie immer Advents- und Weihnachtsschmuck, Handarbeiten, Schmuck und Zimtwaffeln im Angebot. Die Handarbeitsgruppe der Awo war mit Handarbeiten und Weihnachtsgebäck dabei. Der Naturschutzverein sorgte mit seiner Wildsuppe, Pizza und Flammkuchen sowie Glühwein mit für das leibliche Wohl. Ferner konnten bei ihm Futterhäuschen, Insektenhotels, Nistkästen, und Vogelfutter erworben werden. Der Erlös der Veranstaltung ist traditionsgemäß für karitative und soziale Zwecke bestimmt.