Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Volleyball: Düppenweiler fährt Meisterschaft ein

Düppenweiler. red

Das war eindrucksvoll: Mit einem 3:2-Triumph beim Konkurrenten VSG Saarlouis haben sich die Volleyballerinnen des TV Düppenweiler den Titel in der Verbandsliga gesichert. Die Mannschaft ließ sich dabei auch nicht von einer merkwürdigen Entscheidung des Verbandes verunsichern: Eigentlich hätte die Partie Ende Februar in Differten stattfinden sollen. Da aber das vorangegangene Spiel dort damals lange gedauert hatte, wurde die Begegnung nicht mehr angepfiffen. Seltsam dann die Entscheidung des Verbandes, das Spiel ausgerechnet in der Heimspielhalle der VSG Saarlouis in Schwalbach neu anzusetzen. Statt auf neutralem Boden wurde also bei einem der Titelkandidaten gespielt. Düppenweiler aber hatte die passende Antwort parat: Nach verlorenem ersten Satz (20:25) kämpfte sich die Mannschaft in die Partie. Der zweite Satz wurde knapp mit 25:23 gewonnen, der dritte deutlich mit 25:14. Danach wurde die hochklassige Partie auch noch dramatisch: In Durchgang vier schlug die VSG mit 25:20 zurück. Im entscheidenden fünften Satz lag Düppenweiler mit 6:8 zurück, kämpfte sich dann wieder zurück und hatte beim 14:13 den ersten Matschball. Der landete aber wie auch ein zweiter Matchball im Netz. Am Ende aber siegte der TVD knapp mit 18:16.

Mit nun 40 Punkten liegt Düppenweiler in der Tabelle zwei Spieltage vor Schluss uneinholbar vor dem TV Wiesbach und der VSG (je 33 Punkte).