Verkehrssicherheit wird Thema

Die Finanzlage der Gemeinde, die Infrastruktur, die Flüchtlingskosten aber natürlich auch die Bürgermeisterwahl waren die Hauptthemen auf dem Neujahrsempfang in Beckingen. Der Ortsrat hatte eingeladen.

Mit flotten Rhythmen der Band "The Scamps" wurden die Besucher des Neujahrsempfangs 2017 in der Deutschherrenhalle empfangen. Zu der Veranstaltung hatte der Ortsrat Mandatsträger aus der Politik, Vereinsvorsitzende, Gewerbetreibende und ehrenamtlich Tätige eingeladen. Ortsvorsteher Dieter Hofmann nahm die Begrüßung vor, wobei er Bürgermeister Erhard Seger , dessen Vorgänger Manfred Peter und den designierten Verwaltungschef Thomas Collmann sowie Mdl Dagmar Ensch-Engel besonders willkommen hieß. Die Bürgermeisterwahl stand nach den Worten von Hofmann in der öffentlichen Wahrnehmung 2016 im Mittelpunkt. Dem künftigen Bürgermeister, der sein Amt am 1. Juni diesen Jahres antritt, wünschte er viel Erfolg bei der Bewältigung der künftigen Aufgaben. Für 2017 kündigte er an, dass das Thema Verkehrssicherheit ein Schwerpunkt darstellt, wofür im ersten Schritt weitere Geschwindigkeitsanzeigen angeschafft würden.

Aufwertung für den Ort

Der Park im Ortsmittelpunkt sei ein Stück attraktiver gestaltet worden, nun solle hier weiter gearbeitet werden. Auch sollen die umfangreichen Arbeiten auf dem Friedhof und die Pflege der Grünanlagen fortgeführt werden.

Dieter Hofmann sprach allen, die ihn bei seiner Tätigkeit im vergangenen Jahr unterstützten, seinen Dank aus.

Bürgermeister Erhard Seger , der in seinem Amt das letzte Mal dem Empfang beiwohnte, fand es gut, dass in Beckingen bezüglich Neujahrsempfänge keine Veranstaltung auf reiner Gemeindeebene stattfinde, sondern dezentral in den einzelnen Bezirken, was dem Ganzen aus seiner Sicht eine persönlichere Note gebe.

Die Gemeinde verfüge über eine gute Infrastruktur, der Ort Beckingen habe als Geschäfts- und Verwaltungszentrum eine Aufwertung in den vergangen Jahren erfahren.

Erfreut zeigte sich Seger, dass es der Schraubenfabrik Nedschroef 2016 gelungen sei, aus den Schlagzeilen herausgehalten zu werden; hier sei vorsichtiger Optimismus in puncto Werkserhalt angesagt. Bedauern äußerte er, dass der Mittelstand in der Gemeinde am Schrumpfen sei, wobei die Schließung eines großen Geschäftes in diesen Tagen als Beispiel nannte.

Seger musste auch mitteilen, dass sich Finanzlage der Gemeinde extrem verschlechtert habe, 1,6 Millionen Euro fehlten im Doppelhaushalt 2016/2017. Dies sei zum einen auf weniger Schlüsselzuweisungen für die Gemeinde und zum anderen auf eine deutliche Erhöhung der Kreisumlage aufgrund der Flüchtlingskosten zurückzuführen.

Was die dadurch entstandenen Haushaltsbedingungen angehe, werde sein Nachfolger viel Arbeit bekommen. Hier gelte es, für die Gemeinde die Haushaltssouveränität zu erhalten sowie das Leitbild weiter zu entwickeln. Diesmal wurden Hermann Müller und Anna Loga ausgezeichnet. Hermann Müller hat sich in den vergangen sechs Jahrzehnten im Ort in vielfacher Weise engagiert. So hat er als versierter Holzschnitzer zahlreiche Werke für die Gemeinde (Ortschilder oder Rednerpulte) und im besonderen im kirchlichen Bereich - etwa Kreuze; Krippen, Seitenaltäre - hergestellt, beziehungsweise renoviert. Insbesondere fertigt er Krippen samt Figuren an. Bekannt wurde er in den vergangenen Jahren nicht zuletzt durch die Mini-Krippen, welche er unter Mithilfe seiner Frau Rosel in liebevoller Handarbeit herstellt. Bisher hat er rund 5000 dieser kleinen Kunstwerke geschaffen, deren Erlös er wohltätigen Zwecken, so der SZ-Aktion "Hilf Mit!, zugute kommen lässt.

Seit 22 Jahren organisiert und leitet er den vorweihnachtlichen Kunst- und Handwerkermarkt in der Deutschherrenhalle. Zudem ist er Vogelschutzwart in Beckingen und seit 50 Jahren im katholischen Kirchenchor aktiv.

Gleich einen zweifachen Weltmeistertriumph errang Anna Loga bei den U18-Kegelweltmeisterschaften 2016 im belgischen Eupen. Der jungen Sportlerin vom Kegelsportclub Beckingen gelang dies mit Partnerinnen der deutschen Mannschaft sowohl im Paarkampf als auch im Team Doppel. Bereits 2012 holte sie mit der Mannschaft des KV Saar bei der deutschen U14-Meisterschaft in Trier den Titel. Im Einzel belegte sie 2015 bei den deutschen Meisterschaften in Gütersloh den dritten und gewann 2016 in Morbach den Vizetitel.

Die Laudatio auf Anna Loga hielt Holger Weber, die auf Hermann Müller Ortsvorsteher Dieter Hofmann.

Nach dem offiziellen Teil spielten wieder die Beat-Urgesteine "The Scamps" auf.