Vereine richten Gedenkstein her

Düppenweiler. Die Partnerschaft der Gemeinde Düppenweiler mit der rund 100 Kilometer entfernten französischen Gemeinde Etain, erfüllen die Vereine in Einzelprojekten mit Leben. So hat innerhalb dieser Jumelage der Hüttenarbeiterverein Düppenweiler die Patenschaft über einen Gedenkstein aus dem Ersten Weltkrieg übernommen

Düppenweiler. Die Partnerschaft der Gemeinde Düppenweiler mit der rund 100 Kilometer entfernten französischen Gemeinde Etain, erfüllen die Vereine in Einzelprojekten mit Leben. So hat innerhalb dieser Jumelage der Hüttenarbeiterverein Düppenweiler die Patenschaft über einen Gedenkstein aus dem Ersten Weltkrieg übernommen. Er hatte an den jungen Offizier der kaiserlichen Armee Ernst Hausmann aus Hannover, erinnern sollen als einen der ersten der vielen hunderttausend Toten der Schlacht um Verdun. Bereits 1993 führte die Begegnung der Düppenweiler Hüttenarbeiter mit ihren Partnern in Etain dazu, den in Vergessenheit geratenen Gedenkstein im Wald zu renovieren. Bei ihrer jüngsten Vereinsfahrt stellten die Paten fest, dass der zirka eine Tonne schwere Stein in Schieflage gekommen ist. Vor Ort beschlossen sie die , den Stein in deutsch-französischer Zusammenarbeit neu aufzurichten. erb