| 00:00 Uhr

VdK votiert einstimmig für Karl Reichert

Renate Dallmann (2 v.l.) wurde für langjährige Mitgliedschaft im VdK vom zweiten Vorsitzendern des Ortsverbandes, Lothar Seler, dem ersten Vorsitzenden Karl Reichert und VdK-Kreishef Lutwin Scheuer (von links) geehrt. Foto: Norbert Becker
Renate Dallmann (2 v.l.) wurde für langjährige Mitgliedschaft im VdK vom zweiten Vorsitzendern des Ortsverbandes, Lothar Seler, dem ersten Vorsitzenden Karl Reichert und VdK-Kreishef Lutwin Scheuer (von links) geehrt. Foto: Norbert Becker FOTO: Norbert Becker
Hargarten. Die Ehrung treuer Mitglieder und aktuelle Themen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des VdK Oberes Haustadter Tal. Dem wiedergewählten Vorsitzenden Karl Reichert steht als Stellvertreter Lothar Selzer zur Seite. Norbert Becker

Karl Reichert steht weiterhin an der Spitze des VdK-Ortsverbandes Oberes Haustadter Tal. Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Vorstandes (siehe Info) erhielt er erneut das einstimmige Vertrauen. "Ich freue mich, dass trotz Grippewelle so viele gekommen sind", hatte Reichert zu Beginn der Versammlung betont, zu der er als Gast den VdK-Kreisvorsitzenden Lutwin Scheuer begrüßen konnte.

Reichert wies in seinem Rückblick auf die Aktivitäten wie Kaffeenachmittag, Jahresausflug nach Cochem , Weihnachtsfeier und so weiter hin. Man habe einiges getan. Auch er selbst half einigen, wenn sie VdK-Mitglied waren, bei Widersprüchen gegen Gutachten und Bescheide. Nach seinen Worten sind die medizinischen Gutachten zum Teil rechtswidrig. Er bedauerte die soziale Verrohung, die dadurch eingetreten sei.

Kassierer Lothar Selzer trug den Kassenbericht vor. Die Prüferinnen Doris Dietrich und Adelinde Hahn bestätigten eine ordentliche Führung der Bücher. Kreisvorsitzender Scheuer, der als Versammlungsleiter bei der Entlastung und Neuwahl des Vorstandes fungierte, übermittelte die Grüße des VdK-Landesverbandes und Kreisverbandes.

Seniorenmesse am Sonntag


Er dankte Karl Reichert und dessen gesamten Vorstand für die geleistete Arbeit und meinte "Hier ist Leben drin". Scheuer wies auch auf die am Sonntag, 22. März, in Merzig stattfindende Seniorenmesse hin, zu der jeder Ortsverband ein oder zwei Leute als Helfer schicken solle, ebenso auf ein Ehrenamtsfest im Sommer bei der Landesgeschäftsstelle in Saarbrücken. Dann ging er auf aktuelle Themen ein. So habe die Armut im Saarland einen neuen Höchststand erreicht, denn 17,1 Prozent seien davon betroffen. Der VdK-Landesverband habe zusammen mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie eine neue Broschüre "Intelligent leben - Technische Hilfen im Alltag" mit Berichten zu vielen Themen wie Sicherheit, Gesundheit und Pflege, gesellschaftliche Teilnahme und Mobilität herausgegeben, die kostenlos beim VdK-Landesverband, Telefon (06 81) 58 45 90, bestellt werden kann. Eine weitere Broschüre befasst sich mit dem Demenzprojekt im Saarland.

Renate Dallmann wurde dann für zehnjährige Mitgliedschaft mit der silbernen VdK-Ehrennadel nebst Urkunde geehrt.

Der zweite Vorsitzende Lothar Selzer erläuterte die vorgesehene Tagesfahrt am 8. Juni. Sie führt zunächst zu den Fordwerken in Saarlouis, dann weiter nach Reinheim-Bliesbrück, eventuell weiter nach Blieskastel und zum gemütlichen Abschluss in den Lokschuppen in Dillingen. Nach dem offiziellen Teil der Versammlung wurde noch bei Kaffee und Kuchen geplaudert.



Zum Thema:

Auf einen blickGewählt wurden: Karl Reichert (erster Vorsitzender), Lothar Selzer (zweiter Vorsitzender und Kassierer), Hermann Kiefer (Schriftführer), Ursula Mikosch (Beisitzer/Frauenbeauftragte) und Winfried Becker (Beisitzer).Kassenprüfer sind weiterhin Doris Dietrich und Adelinde Hahn. nb