1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Unangenehme Aufgabe für Reimsbach

Unangenehme Aufgabe für Reimsbach

In der Fußball-Saarlandliga hat der 1. FC Reimsbach die letzten drei Spiele gegen den FSV Hemmersdorf (5:3), VfB Dillingen (0:1) sowie beim SV Auersmacher (0:2) verloren. Auf Tabellenplatz zwölf steht die Elf immer noch gut da, aber der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nur noch vier Punkte.

"Das ist jedoch nicht beängstigend für uns. Wir sind nach sieben Punkten in Folge nicht euphorisch geworden und nun nicht am Boden zerstört", gibt sich Spielertrainer Marco Buchheit ob der Pleitenserie gelassen. Die Spiele seien ja nicht kläglich verloren worden. Außer im Spiel beim SV Auersmacher habe die Mannschaft immer kurz vor Punktgewinnen gestanden. In Hemmersdorf hatte sie bis eine Viertelstunde vor Spiel-ende sogar mit 3:2 geführt, im Heimspiel gegen Dillingen war sie über 90 Minuten ebenbürtig, verlor erst durch einen dummen Fehler in letzter Minute. "Wir werden unsere Punkte für das Erreichen des Saisonziels Klassenverbleib aber noch machen", ist sich Buchheit sicher.

Mit der SG Saubach kommt an diesem Samstag um 17 Uhr eine äußerst unangenehme Mannschaft ins Reimsbacher Waldstadion. Die Elf aus dem Lebacher Stadtteil hat derzeit einen guten Lauf und sich nach mäßigem Start bis auf den sechsten Platz hochgearbeitet. "Mit den Verstärkungen zu Saisonbeginn hat die Elf auch ganz andere Ansprüche als wir", weiß Buchheit um die Schwere der Aufgabe. Vier Siege und ein Unentschieden auf fremden Plätzen hat Saubach bereits erzielt, steht damit auf Platz zwei der Auswärts-Tabelle. Von daher ist sie für Buchheit auch in der Favoritenrolle. Doch gerne erinnert sich der Spielertrainer an die vergangene Saison: Da gewann Reimsbach zu Hause mit 3:2.