SV Rot-Weiß wird für seinen Einsatz belohnt

SV Rot-Weiß wird für seinen Einsatz belohnt

Erbringen. Einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 20 500 Euro überreichte Martin Karren, Staatssekretär des saarländischen Ministeriums für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport, an den Vorsitzenden des SV Rot-Weiß Erbringen, Frank Junker, und den Bürgermeister der Gemeinde Beckingen, Erhard Seger

Erbringen. Einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 20 500 Euro überreichte Martin Karren, Staatssekretär des saarländischen Ministeriums für Arbeit, Familie, Prävention, Soziales und Sport, an den Vorsitzenden des SV Rot-Weiß Erbringen, Frank Junker, und den Bürgermeister der Gemeinde Beckingen, Erhard Seger.Sanierung gesichertDamit wird die umfangreiche Sanierung und Renovierung des Clubhauses unterstützt. "Insgesamt kostet die Maßnahme 60 000 Euro", erklärte der Vereinsvorsitzende Junker. Er hob vor allem die vom Verein zu erbringenden Eigenleistungen hervor, um eine solche Zuwendung zu erhalten. So ist der erste Abschnitt der Sanierung schon abgeschlossen, wobei die Gemeinde beim Bau der Heizungsanlage mit Zuschüssen geholfen hatte. Es folgt nun der zweite Sanierungsabschnitt, der die WC- und Sanitäranlagen umfasst. Im Zuge der weiteren Arbeiten, die derzeit in Planung sind, sollen auch bei Fenstern, Türen und dem Innenausbau Modernisierungen erfolgen. Junker rechnet mit 250 bis 300 Arbeitsstunden Eigenleistung durch den Verein. Er dankte dem Staatssekretär für die finanzielle Unterstützung. Martin Karren lobte das Engagement des Vereins für den Fußballsport. "Ich bin überzeugt davon, dass das Geld hier an der richtigen Stelle ist", betonte er. Gerne sei er als neuer Staatssekretär, der auch für Sport zuständig sei, vor Ort, um die Menschen kennen zu lernen, die sich vor und hinter den Kulissen ehrenamtlich engagieren. "Vereinsleben ist mehr als Sport und Erfolg. Es geht auch um Werte wie Teamgeist, Kameradschaft, soziales Verhalten", betonte er. "Das wollen wir im Breitensport, der ohne dieses Engagement in diesem Umfang gar nicht durchführbar wäre, unterstützen", so Karren, der dem Verein für diese erbrachte Leistung dankte. Bürgermeister Erhard Seger begrüßte neben dem Staatssekretär den Ortsvorsteher von Erbringen, Daniel Minas, sowie weitere Ortsrats- und Vereinsmitglieder. "Geld ist gut angelegt"Seger betonte, dass in alle Sportstätten in der Gemeinde Beckingen investiert werde. "Zurzeit fließen viele Zuschüsse in die Gemeinde und wir sind für jeden Cent dankbar", erklärte er. "Hier auf der Sportanlage des SV Rot-Weiß Erbringen wird sich auch im Außenbereich noch etwas tun", gab er sich überzeugt. "Fußballsport ist Mannschaftssport. Hier wird Teamgeist gefördert. Deshalb wollen wir den Fußballsport gerne unterstützen. Das Geld ist hier gut angelegt", erklärte Seger, der sich beim Staatssekretär bedankte. Ortsvorsteher Daniel Minas freute sich darüber, dass der Sanierungsstau im Inneren des Clubhauses nun behoben sei und auch das Umfeld bald eine Verschönerung erfahren werde. Er wünschte dem Verein für die Zukunft viel Erfolg. pp