1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Stets Nachfrage nach günstiger Kleidung

Stets Nachfrage nach günstiger Kleidung

In der früheren Grundschule in Haustadt hat nun die Kleiderkammer ihr neues Domizil. Sie wird von ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut und ist außer in den Schulferien immer dienstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Christliche Bürgerhilfe Beckingen (CBHB) hat nun ein neues Domizil für ihre Kleiderkammer in einem Klassenraum der früheren Grundschule in der Haustadter-Tal-Straße bezogen. "Hoffentlich ist es jetzt für immer hier", wünschen sich die CBHB-Vorsitzende Ursula Greis und das Kleiderkammerteam.

Seit der Gründung des derzeit 105 Mitglieder zählenden Vereins vor 32 Jahren ist dies die vierte Station seiner Kleiderkammer. Zunächst war sie in der Straße "Neue Welt" und dann "Im Bungert" in privaten, ehemaligen gewerblichen Räumlichkeiten untergebracht. Zuletzt befand sie sich im gemeindeeigenen Gebäude in der Lindenstraße, in dem neben der Kindertagesstätte St. Mauritius auch früher von der Sozialstation genutzte Räume sind. Drei dieser Räume und den Flur konnte die CBHB für die Lagerung und Ausgabe von Bekleidungstücken nutzen nehmen.

"Anfang des Jahres haben wir erfahren, dass wir ausziehen müssen, da die Kindertagesstätte Krippenplätze benötigt und die Räume dafür umgebaut werden. Wir waren nicht begeistert, denn wir hatten dort mehr Platz, aber die Kinder gehen vor", sagt die erste Vorsitzende. Dennoch ist die CBHB zufrieden, dass die Gemeinde in der früheren Schule einen Klassenraum kostenlos zur Verfügung gestellt hat und nicht woanders etwas angemietet werden musste.

Mittlerweile ist der Umzug nach einiger Arbeit beendet. Nur die Beschilderung zum jetzigen Standort muss noch erfolgen. Die Regale und Kleiderständer in dem neuen, hellen Raum sind bestückt mit Unterwäsche, Oberbekleidung, Bettwäsche, Handtücher oder Schuhe. "Wir legen Wert darauf, dass die Sachen ordentlich, sauber und ganz sein müssen, wenn sie zu uns kommen", erklärt Greis. Der Zuspruch zur Kleiderkammer sei gut, besonders immer zu Saisonbeginn. Das Engagement der Christliche Bürgerhilfe bezieht sich nicht nur auf die Unterhaltung und Betreuung der Kleiderkammer, sondern auf vielfältige Leistungen im sozialen Bereich für hilfsbedürftige Mitbürger, wie zum Beispiel die Weihnachtsaktionen, Unterstützung von Kindern aus sozial schwachen Familien zum Besuch der Betreuenden Ganztagsschulen und vieles anderes. Näheres kann bei der ersten Vorsitzenden Ursula Greis, Talstraße 83, und Geschäftsführer Paul Maurer, In den Rübenstückern 7, als Ansprechpartner erfragt werden.

Die Kleiderkammer wird unter Leitung von Marlies Malter von einem ehrenamtlichen Team mit Helferinnen aus allen Gemeindebezirken geführt. Sie ist außer in den Schulferien immer dienstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich an der Rückseite des Gebäudes.