Stationäre Blitzer sollen nach Oppen, Beckingen und Hargarten kommen

Gemeinderat beschließt : Stationäre Blitzer sollen nach Oppen, Beckingen und Hargarten kommen

Die Gemeinde Beckingen will einige neue Blitzer aufstellen. Eine Ausschreibung für die entsprechende Technik hierzu hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung mit hoher Mehrheit bei zwei Enthaltungen beschlossen.

Es geht dabei um drei Blitzersäulen, die nach Worten von Bürgermeister Thomas Collmann an den folgenden Stellen aufgestellt werden sollen: am Ortseingang von Oppen in der Oppener Straße aus Richtung Lückner kommend, am Ortseingang von Hargarten in der Brotdorfer Straße aus Richtung Brotdorf kommend und in Beckingen in der Dillinger Straße zwischen dem Kreisel und dem Ortsausgang in Richtung Dillingen.

Christian Marx (SPD) betonte: „Es geht nicht darum, den fließenden Verkehr abzuzocken.“ Weder Verkehrsausschuss noch Hauptausschuss hätten es sich nach seinen Worten leicht gemacht, die Entscheidung für die Anschaffung der Blitzersäulen zu treffen. Zunächst sei versucht worden, die Geschwindigkeit durch punktuelle Messungen und bauliche Maßnahmen zu reduzieren, sagt er, aber: „Das hat nicht gefruchtet.“ Die gemessenen Geschwindigkeiten genauso wie die Anzahl der Beschwerden darüber seien hoch geblieben.

Dagmar Ensch-Engel (Linke) gab zu bedenken, dass die Frage der Technik geklärt sein müsse. Sie erinnerte an die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs, wegen der zahlreiche Blitzer im Saarland außer Betrieb seien. Die Vorschriften würden bei der Ausschreibung zugrunde liegen, heißt es vonseiten der Ortspolizeibehörde. Die genauen Kriterien für die Ausschreibung würden noch festgelegt, doch zunächst solle es noch Messungen geben. Neben den drei Leersäulen würden zwei Geräte angeschafft, die sowohl in den Säulen als auch mobil zum Einsatz kommen könnten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung