1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Stabwechsel bei der Haustadter Wehr

Stabwechsel bei der Haustadter Wehr

Personalien standen im Mittelpunkt bei der Hauptversammlung der Haustadter Wehr. Während der Löschbezirksführer Markus Diwersy neu gewählt wurde, bestätigte die Versammlung seinen Stellvertreter Michael Klotz im Amt.

Zum Nachfolger des bisherigen Löschbezirksführers Bernhard Ludwig, der nach fast 22 Jahren sein Amt in jüngere Hände legen wollte, wählten die Wehrleute des Löschbezirks Haustadt den 41-jährigen Hauptlöschmeister Markus Diwersy. Bei der Wahl des Stellvertreters erhielt Oberlöschmeister Michael Klotz für weitere sechs Jahre das Vertrauen. Der neue Löschbezirksführer Diwersy ist als Instandhaltungsleiter bei der Firma Volvo in Konz tätig, er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Zu der Jahreshauptversammlung begrüßte Ludwig neben den Wehrleuten und Alterskameraden besonders Bürgermeister Erhard Seger , Ortsvorsteher Jürgen Kredteck, Wehrführer Martin Schneider und Sachbearbeiter Thomas Kredteck. Schriftführer Oliver Biehl erstattete einen ausführlichen Bericht. Danach gehören derzeit 42 Aktive, acht Jugendwehrmitglieder und sieben Alterskameraden dem Löschbezirk an. Zu vierzehn Einsätzen wurde die Wehr alarmiert. 19 Ausbildungstermine fanden statt. Zudem nahm man an vier überörtlichen Übungen teil. Ein Funkkurs und zwei Erste-Hilfe-Kurse wurden abgehalten. Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich die Alterskameraden und Aktiven zum Stammtisch. An Aktivitäten gab es unter anderem eine Steckentour zum Bergwerk Velsen mit anschließendem Kameradschaftsabend, das Maibaumsetzen, den traditionellen Tag der offenen Tür, einen Empfang der Kita-Kinder, die Teilnahme an örtlichen Anlässen und Festbesuche. Ordnungsdienste oder Sicherheitswachen wurden bei verschiedenen Veranstaltungen geleistet.

Kassierer Volkmar Gantner, seit 27 Jahren im Amt, erstattete seinen letzten Kassenbericht. Die Prüfer Stefan Wirth und Michael Heinz bescheinigtem ihm eine korrekte Kassenführung. Über die regen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr informierte Markus Diwersy. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung und Mithilfen gab es auch Sport, Spiel, die Weihnachtsbaum- und Martinslosaktionen sowie anderes. Beim Wehrführerpokalwettkampf wurde der dritte Platz knapp verfehlt. Auch am Seifenkistenrennen und Zeltlager auf Gemeindeebene wurde teilgenommen. Höhepunkt war eine Fahrt ins Phantasia-Land nach Brühl.

Die umfangreiche Arbeit der Gerätewarte schilderte Michael Söther. Der scheidende Löschbezirksführer Ludwig, der einen gut bestellten Löschbezirk hinterlässt, bedankte sich bei allen Wegbegleitern. Bürgermeister Seger sprach Ludwig, der weiter als stellvertretender Gemeindewehrführer zur Verfügung steht, seinen Dank aus.

"Der Beifall hat gezeigt, dass du deine Arbeit hervorragend gemacht hast. Du bist nicht ein Mann der großen Worte, sondern der Tat. Du hast dich immer an der Sache orientiert und dein Wort hat gegolten", befand der Bürgermeister. Ortsvorsteher Kredteck überreichte den Betrag aus dem Losverkauf zu St. Martin an die Jugendfeuerwehr. Er fand lobende Worte für den Feuerwehrnachwuchs, die aktive Wehr und den bisherigen Löschbezirksführer, den man nicht gerne gehen lasse, und meinte: "Wir hatten uns sehr aneinander gewöhnt. Wenn irgendwas im Dorf war, gab es kein Problem. Ein Anruf bei dir und es wurde erledigt. Vielen Dank für deine Arbeit."

Wehrführer Schneider dankte den Wehrleuten für ihr Engagement. Sein besonderer Dank galt dem scheidenden Löschbezirksführer für die gute Zusammenarbeit. "Du hast nun mehr Zeit für die Wehrführung auf Gemeindebene und kannst mir mehr zur Seite stehen", befand er abschließend. Der neue Löschbezirksführer bedankte sich für das in ihn und seinen Stellvertreter gesetzte Vertrauen. Im Rahmen der Versammlung wurde auch Kassierer Volkmar Gantner verabschiedet. Ferner gab es noch weitere Wahlen zum Vorstand und Ernennungen (siehe Info). Zwei langjährige Feuerwehrleute wurden verabschiedet: Oberbrandmeister Bernhard Ludwig war seit fast 22 Jahren Löschbezirksführer. In seiner Amtszeit wurden das neue Feuerwehrgerätehaus gebaut und zwei neue Fahrzeuge beschafft. Er hat auch viel für Personalstärke, Ausbildung und Kameradschaft im Löschbezirk getan. Als stellvertretender Gemeindewehrführer bleibt er weiterhin an maßgeblicher Stelle tätig. Hauptbrandmeister Volkmar Gantner gehörte seit 28 Jahren dem Vorstand an. 27 Jahre übte er mit exakter Arbeit die Funktion des Kassierers aus. Er war auch maßgeblich an der Kameradschaftspflege im Löschbezirk beteiligt, organisierte und führte als Busfahrer Fahrten aus.

Der langjährige Löschbezirksführer Bernhard Ludwig (rechts) und Kassierer Volkmar Gantner wurden verabschiedet.

Zum Thema:

NamenDer neue Vorstand: Markus Diwersy (Löschbezirksführer), Michael Klotz (stellvertretender Löschbezirksführer), Christian Porten (Kassierer), Fabian Holzer (Schriftführer), Peter Biewer (Mannschaftssprecher), David Becker, Matthias Gansen, Oliver Biehl und Linda Wilding (Beisitzer).Als neuer Jugendfeuerwehrbetreuer fungiert Klaus Adam. Sein Stellvertreter ist Oliver Biehl. Weitere Ernennungen: David Becker und Fabian Holzer zu Gruppenführern.Kassenprüfer sind wieder Stefan Wirth und Michael Heinz. nb