| 00:00 Uhr

Spende kommt direkt bei den Menschen an

Scheckübergabe der Landfrauen Erbringen-Hargarten: Annemarie Adam, Rudolf Weyrauch, die Vorsitzende Christel Wilbois, Christel Lux, die zweite Vorsitzende Astrid Moritz sowie der Gemeindebeigeordnete und Ortsvorsteher Daniel Minas (von links). Foto: Minas
Scheckübergabe der Landfrauen Erbringen-Hargarten: Annemarie Adam, Rudolf Weyrauch, die Vorsitzende Christel Wilbois, Christel Lux, die zweite Vorsitzende Astrid Moritz sowie der Gemeindebeigeordnete und Ortsvorsteher Daniel Minas (von links). Foto: Minas FOTO: Minas
Erbringen/Hargarten. Sieben Flüchtlinge leben derzeit in Erbringen. Um deren Not zu lindern, spendete der Saar-Landfrauen-Verein Erbringen-Hargarten, der regelmäßig gemeinnützige Projekte im Ort unterstützt, 400 Euro. Norbert Becker

Bereits seit Jahren unterstützen die Saar-Landfrauen Erbringen-Hargarten gemeinnützige Projekte. Nachdem sie zuletzt 2014 Geld für die Typisierung von Knochenmarkspendern zur Verfügung gestellt hatten, entschieden sich in diesem Jahr die Vorsitzende Christel Wilbois und ihre Vorstandskolleginnen aus aktuellem Anlass für eine Aktion vor Ort, nämlich die Unterstützung der derzeit in einem von der Gemeinde angemieteten Wohnhaus in Erbringen untergebrachten sieben Flüchtlinge. Als deren Schicksal, erfahrenes Leid und bescheidene Lebensumstände bei den Landfrauen zur Sprache kamen, entstand die Idee zur Hilfe, die nun mit der Übergabe eines Schecks in Höhe von 400 Euro realisiert wurde.

Der erste Gemeindebeigeordnete und Erbringer Ortsvorsteher Daniel Minas hatte hierzu Vertreterinnen der Landfrauen zusammen mit den in der Gemeinde Beckingen ehrenamtlich tätigen Helfern der Flüchtlingsbetreuung in die Erwringer Scheier eingeladen.

Die Landfrauen wollten nicht, dass der gespendete Betrag in einen großen Topf fließt und irgendwo in der Gemeinde verwendet wird, sondern dass damit den in Erbringen untergebrachten Menschen schnell und unbürokratisch geholfen wird. Das drückte auch die Vorsitzende Wilbois aus. "Es freut uns, dass unsere Spende direkt bei den Menschen ankommt", unterstrich sie.

Minas sprach dem in Erbringen und Hargarten engagierten Landfrauen-Verein auch namens des Bürgermeisters Dank für die Hilfsbereitschaft aus. Großes Lob und Anerkennung galten ebenso den vielen ehrenamtlichen tätigen Bürgern der Gemeinde Beckingen, die in der Flüchtlingsbetreuung aktiv sind. Den Scheck nahmen stellvertretend für diese Annemarie Adam, Christel Lux und Rudolf Weyrauch entgegen.