1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Saarfels startet mit Neujahrsempfang ins Jahr seines 800-jährigen Bestehens

Neujahrsempfang mit Ehrungen : Die Saarfelser starten in ihr Jubiläumsjahr

800 Jahre wird Saarfels in diesem Jahr alt. Gefeiert wird das runde Jubiläum am 5., 6. und 7. Juni in großem Rahmen.Die Vorbereitungen zu der Geburtstagsfete haben bereits begonnen.

Mit einem Neujahrsempfang ist der Gemeindebezirk Saarfels in das Jubiläumsjahr 2020 gestartet: Dieses steht im Zeichen des 800-jährigen Bestehens des Dorfes zwischen Saar und Fischerberg. Die Vorbereitungen für das große Fest im Juni sind angelaufen. Zuvor wurde nun aber der Jahresbeginn mit Rück- und Ausblick sowie Ehrungen im Vereinshaus gefeiert.

Ortsvorsteher Harald Löhfelm konnte hierzu neben den Mitbürgern, Vereinsvertretern und Ratsmitgliedern auch Bürgermeister Thomas Collmann und die Kameraden der Altersabteilung begrüßen. „Bei diesen darf ich mich ganz herzlich für ihre freiwilligen Arbeiten an der Wendelinushütte und am Feuerwehrgerätehaus bedanken“, sagte Löhfelm, „sie nehmen sich in den letzten Jahren Projekte in unserem Dorf vor und bringen diese wieder so richtig auf Vordermann.“

Er dankte auch den Helfern bei der Picobello-Aktion, die den von manchen Leuten unverantwortlich weggeworfenen Müll aufsammeln. Dem anwesenden und wieder so weit genesenen Trainer der Sportfreunde Saarfels, Otmar Jenal, wünschte er alles Gute.

Zu den erfolgreichen örtlichen Veranstaltungen gehörten nach Worten des Ortsvorstehers das Maibaumsetzen bei der Feuerwehr, das Dorffest, das Fußballturnier, das Ferienfinalefest im Saargarten, das zehnjährige Bestehen der Gesangsgruppe „No Men“, die Pferdesegnung, die Kirmes, St. Martin und das tolle Weihnachtskonzert der Saarfelser Chöre. „Es macht mich unheimlich stolz, Ortsvorsteher eines Dorfes zu sein, wo die Mitarbeit der Vereine so gut klappt“, betonte er.

Trotz einer erfolgreichen Bilanz vom Vorjahr sollte der Ortsrat nach seinen Worten den Fokus auf die Zukunft richten. So wird das Jubiläumsfest des Dorfes am 5., 6. und 7. Juni in großem Rahmen und mit viel Programm gefeiert. Das Orgateam hält nach den Worten des Ortsvorstehers die Fäden zu den einzelnen Teams sowie dem Ortsrat, dem Vereinskomitee, den Helfern und der Bürgerversammlung zusammen.

Dank des Engagements der Interessengemeinschaft Lärmschutz unter Führung von Werner Kopp wurde zur Lärmverringerung auf einer Autobahnhälfte laut Armin Löhfelm bereits Flüsterasphalt aufgebracht, die andere Seite wird im Frühjahr an der Reihe sein. Das durch Witterungseinfluss unansehnlich gewordene Bild an der Unterführung wird laut Ortsvorsteher von Rita Mohr restauriert.

Der Ortsvorsteher wünschte schließlich einen tollen Abend und übergab das Wort an Bürgermeister Thomas Collmann. Der Verwaltungschef übermittelte die Grüße und den Dank der Gemeinde. Er unterstrich die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements.

Mit einem bunten Programm, zu dem die von Nadine Becker trainierten Tanzgruppen Sternschnuppen, Starlets und Tanzstars mit sehenswerten Vorführungen ebenso beitrugen wie der Kinderchor „Saarfelser Bergspatzen“ und der Kirchenchor unter Leitung von Stefan Langenfeld, ging es weiter.

Zur Ehrung standen mit Sonja Dusek und Gerfried Lauer zwei verdiente Dorfbewohner an (siehe Info). Als Laudator fungierten der Verwaltungsratsvorsitzende der Kirchengemeinde, Ewald Preuß, der lobende Worte für die „Unterbergerin“ Dusek fand, und Löschbezirksführer Robert Gottfrydziak, der das Engagement des „Oberbergers“ Lauer würdigte.

„Die beiden Geehrten haben was für das Dorf gemacht. Ob Ursaarfelser oder Zugezogene, sie passen in unserer Gemeinschaft zusammen, so ist es halt hier“, befanden die Laudatoren unisono über ihre Mitbürger.

Anschließend war in Saarfels gemütliches Beisammensein angesagt. Zu der Party, die von allen Gästen genossen wurde, legte DJ Rainer auf.