| 20:20 Uhr

Reimsbach
Bei Elton spannende Fragen beantwortet

Emma Schäfer, Moderator Elton, Thorbjörn Landsberg und Paulina Haßler (von links) im Fernsehstudio bei der Aufzeichnung von „1, 2 oder 3“.
Emma Schäfer, Moderator Elton, Thorbjörn Landsberg und Paulina Haßler (von links) im Fernsehstudio bei der Aufzeichnung von „1, 2 oder 3“. FOTO: nordmovie
Reimsbach. Viertklässler aus Reimsbach waren als Rateteam beim Klassiker „1, 2 oder 3“ dabei. Am Wochenende wird die Sendung ausgestrahlt.

Es ist ein wahrer Fernsehklassiker: „1, 2 oder 3“. Die beliebte Kinderquizsendung, einst von Michael Schanze aus der Taufe gehoben, kennt jeder – ob aus eigenen Kindertagen oder als mitschauende Eltern von heute. Dass Schüler eines kleinen saarländischen Ortes einmal das Team für Deutschland in dieser Show stellen würden, hätten die Viertklässler der Grundschule Reimsbach im Traum nicht gedacht.


Klassensprecherin Paulina Haßler wollte allen diesen Kindheitstraum erfüllen, als sie im Klassenrat die Idee vorbrachte, sich für ihre Mitschüler beim Kinderkanal zu bewerben. Riesig war die Freude über den positiven Bescheid, der etwa ein halbes Jahr später per Post ins Haus geflattert kam. Ebenso aufgeregt wie wohlbedacht wählte die Klasse 4.1 das dreiköpfige Team, bestehend aus Paulina Haßler, Emma Schaefer und Thorbjörn Landsberg, das für Deutschland in der Aufzeichnung der Sendung gegen Rateteams aus Österreich und Slowenien antreten sollte. Hier waren nicht nur Allgemeinwissen und Kombinierfähigkeit gefragt, es erforderte auch ein gesundes Maß an Courage und Souveränität.

Schon die Reise in die Großstadt München, die von Klassenlehrerin Marina Klass-Biewer begleitet wurde, war eine tolle Gemeinschaftserfahrung. Dort lernten die Zehnjährigen zunächst die mitspielenden Teams kennen; die Vorfreude sowie das aufsteigende Lampenfieber vereinte die Konkurrenten. Dann jagte ein aufregendes Erlebnis das andere: Eine Besichtigung der weitläufigen Bavaria-Filmstudios, ab in die Maske, Einweisung im Studio und endlich trafen die Kinder auf Moderator Elton persönlich.



Und dann war es so weit, die Kameras gingen an: Ein Großteil der Klasse 4.1 unterstützte mit Eltern das Rateteam als Zuschauer im Studio. Sie begrüßten mit großem Applaus und klatschten ab, als Elton ins Studio gerannt kam. Alle motivierten ihr Rateteam und fieberten mit den Mitschülern, als ihre Kandidaten um die Punkte spielten.

In der aktuellen Ausgabe macht Moderator Elton es sich zur Aufgabe, in sieben spannenden Fragen einige Geheimnisse der Zeit zu ergründen. Ist eine Zeitreise wirklich möglich? Und wird die Erddrehung tatsächlich langsamer? Uhrenexpertin Eva Renz ist im „1, 2 oder 3“-Studio und erklärt Spannendes über die Geschichte der Zeitmessung, die ganz stark von der Seefahrt beeinflusst wurde. Aber warum? Und auch das gibt es: Elton und sein Assistent Piet kaufen bei Abzocke 24 einen „Zeitverlangsamer“. Ob das wohl gut geht? Weitere knifflige Fragen gilt es zu lösen: Wie sollte man eigentlich eine Sonnenuhr aufstellen? Wozu ist denn ein Zeitball, und wie groß ist die Uhr mit dem größten Ziffernblatt der Welt? Reporterkind Anton findet in Köln im Planetarium heraus, warum es an verschiedenen Orten in Deutschland zu unterschiedlichen Zeiten Tag und Nacht wird.

Wie spannend die Fragen zum Thema „Zeit“ beantwortet wurden, und ob Maskottchen Piet Flosse den Saarländern am Ende vielleicht sogar zu einem Tagessieg gratulieren konnte, gibt es bereits am nächsten Wochenende zu sehen. Die Sendung läuft nämlich am Samstag, 24. November, um 6.55 Uhr beim Kinderkanal (KiKa) oder am Sonntag, 25. November, um 17.30 Uhr im ZDF.